Kunst
Afrika
IAF Basel
Stadtraum Basel

Afrikanische Kunst im öffentlichen Raum

Veröffentlicht am Montag, 09. September 2019 in Kooperation mit IAF Basel.

Von bewegend bis unterhaltsam – das IAF Basel präsentiert Kunst mit Bezug zu Afrika! Fotografie, Cartoons und Stand-Up-Comedy erlebst du vom 15. bis 29. September!

Reflexion in Form von Kunst – das IAF Basel berührt dich während zwei Wochen mit Fotografieausstellungen, die sich mit dem afrikanischen Kontinent und dessen Diaspora beschäftigen. Die Ausstellungen befinden sich im öffentlichen Raum und du kannst sie zu jeder Tages- und Nachtzeit besuchen. Stell dich auf bewegende Bilder und Fotografien ein, die dich nicht los- und kalt lassen!


«Das Floss der Medusa»
«Das Floss der Medusa» (© Adad Hannah)


Die Ausstellung «Das Floss der Medusa» von Adad Hannah triffst du beispielsweise auf dem Theaterplatz an. Es zeigt Saint-Louis in Senegal, den Ort an dem im Sommer 1816 die französische Fregatte​ Medusa a​uf Grund lief. Dieses Ereignis inspirierte Théodore Géricault damals zu einem der meistzitierten Werke der Kunstgeschichte. Auf den Spuren der Vorkomnisse und Géricaults Bild schuf Adad Hannah eine vielschichtige Arbeit, die zeigt, wie aktuell die Thematik auch heute, 200 Jahre später, noch ist.


Nebst dem Theaterplatz sind weitere Arbeiten und Kunstausstellungen des IAF Basel auf dem Voltaplatz zu sehen: Hier präsentiert sich dir eine grossformatige Freiluftausstellung mit den preisgekrönten Arbeiten der Gewinner des CAP Preises 2019, der an Fotografen und deren Werke vergeben wird, die in Afrika entstanden.


«Land of Ibeji»
«Land of Ibeji» (© Sanne de Wilde & Benedicte Kurzen)


Auf deinem Stadtrundgang durch Kunstinstallationen mit Afrikabezug musst du auch unbedingt beim Claraplatz Halt machen! Hier erwarten dich nicht etwa Fotografien, sondern Cartoons der Künstlerin Nadia Khiari! Ihre Figur «Willis from Tunis» in Form einer Katze wurde während der letzten Rede des autokratischen Präsidenten Tunesiens im Januar 2011 geboren. Auch der Cartoon ist eine künstlerische Form, seinen Gefühlen über den arabischen Frühling freien Lauf zu lassen. Und à propos Katze ... vom Claraplatz ist es dann nur ein Katzensprung zu Stand-up-Comedy im Klara in der Clarastrasse. Hier wird eher locker mit der Thematik des IAF – der künstlerischen Darstellung afrikanischer Wurzeln und Identität – umgegangen. Facettenreich, klug, wortgewandt und pointiert erzählen Comedians ihre Sicht der Dinge – ganz ohne Maulkörbe und Tabus. Willkommen sind alle, die sich gern amüsieren und auch eine andere Meinung als die eigene gelten lassen können.


Therese & Thomas
Therese & Thomas (© Lydia Zimmermann)


Der fünfte Standort des Kunstfestivals IAF befindet sich in der Parzelle 403 am Unteren Heuberg – einem Raum für Kunst und Kultur mitten in der Altstadt. Hier nimmt dich Lydia Zimmermann mit ihrem Film «Therese & Thomas» mit in die Zukunft und schafft ein Gegenwartsbild, in dem zwei Charaktere als Adam & Eva ihr menschliches Bedürfnis nach Bindung aufgreifen.


Das Kunstfestival IAF Basel ermöglicht dir also einen abwechslungsreichen Rundgang durch die Afrikanische Diaspora – ergreifend, bewegend aber auch unterhaltsam! Neben den Ausstellungen lädt das IAF Basel auch zu einem Rahmenprogramm mit Führungen der Künstlerinnen und Künstlern, Expertengesprächen, Workshops für Jugendliche und A​rtist Talks ​ein.


Was: IAF Basel 2019

Wann: Vom 15. bis 29. September

Wo: Theaterplatz, Voltaplatz, Claraplatz, Parzelle 403, Klara

iaf-basel.com


Alle ​IAF Basel-Veranstaltungen sind kostenlos zugänglich!

IAF Basel – Festival für zeitgenössische Kunst

15.09.19 10:00

Stand-Up-Comedy am IAF Basel – Festival für zeitgenössische Kunst

25.09.19 20:00

Dieser Partner-Content ist in Kooperation mit unserem Partner «IAF Basel» entstanden.

IAF Basel
Das Festival ist eine Plattform für zeitgenössische Kunst, die sich mit dem afrikanischen Kontinent oder dessen Diaspora auseinandersetzt.