Smash it!
Cocktail Battle
Blaupause Bar

Auf Mix-Tour mit Thierry Dunkel

Veröffentlicht am Donnerstag, 05. September 2019 von Valérie Ziegler.

Datteln, Litchis und Zwetschgen: Thierry Dunkel aus der Blaupause Bar mixt uns heute einen Litchi Royal Fizz. Cheerio!


Zwetschgen aus der Region, exotische Litchis und orientalische Datteln: Das sind die Zutaten, die ich Thierry Dunkel heute in die Blaupause mitbringe.

Thierry probiert zuerst eine Dattel, studiert kurz: «Hmmmm, ich glaub', da kriege ich keinen Geschmack heraus. Zitronengras hingegen könnte gut funktionieren.»

Der 40-jährige Barkeeper hat Glück: Wenn er möchte, darf er die Datteln weglassen. Seine Aufgabe besteht nämlich darin, zwei der drei mitgebrachten Zutaten auszuwählen und daraus einen spannenden Drink zu kreieren. Was er sonst noch in den Shaker wirft, ist ihm überlassen.


Und damit legt er direkt los:

«Ich entscheide mich für einen herbstlichen, fruchtigen Drink», meint er, während er noch überlegt, ob es eher ein Smash (Cocktail mit Früchten und Kräutern, die zerstossen werden) oder Fizz (erfrischender, beispielsweise mit Soda aufgespritzter Cocktail) werden soll.

Die Litchi solle ganz klar im Vordergrund stehen, «musst mal an diesem Saft riechen – sensationell!», dazu ein bisschen Zitronengras und die Zwetschgen, die irgendwie noch ins Spiel kommen müssen. Wie geahnt, verzichtet er auf die Datteln. Weshalb? «Ich bin der Überzeugung, dass ich den Geschmack der Dattel jetzt auf die Schnelle nicht rausholen kann. Dazu müsste ich sie einweichen oder infusionieren», erklärt Thierry, während er die Litchis schält und entsaftet. 



Blau machen

Vor etwas über einem Jahr hat die blaue Cocktailbar mit gemütlicher Lounge und urbaner Terrasse an der Utengasse ihre Türen geöffnet. Hierher kommt, wer frischen Früchten nicht widerstehen kann – vom Zitronengras-Sirup bis zum Citro für das Panaché ist alles hausgemacht.

Thierry Dunkel steht zwar meist alleine hinter der Bar, wechselt sich aber mit seinem Geschäftspartner Philipp Kiefer ab.

Die Jungs kennen sich seit gefühlten 200 Jahren, haben früher die EG Lounge zusammen gerockt.

«Mit der Blaupause erleben wir quasi unseren zweiten Frühling», witzelt Philipp.


Währenddessen ist Thierry fleissig am schnippeln und shaken. Er probiert, und wirkt zuversichtlich:

«Ich glaube nicht, dass du den trinken wirst – sondern ich! Mega geil gekommen. So frisch – viel besser, als ich ihn mir im Kopf vorgestellt habe.»



Was ist es denn nun genau geworden?

«Ein Royal Fizz, mit Schaumwein aufgespritzt also. Und im Weinglas serviert – das sieht etwas sommerlicher aus.»

Endlich darf auch ich einen Schluck probieren. Oh ja! Diese Kombi aus Litchi und Zitronengras: so fresh! Und nicht zu süss. Thierry hat echt nicht übertrieben.

Was meint Philipp? «Mhmmmja, kann man durchaus trinken!»


Und das kannst übrigens auch du. Thierry's Litchi Royal Fizz gibt's ab heute, 6. September, in der Blaupause zu geniessen. Bis er ausgetrunken ist.


Nun sind wir natürlich gespannt, wen Thierry als Nächstes ins Rennen schicken wird? «Also die Zutaten weiss ich schon», nur verraten wir die hier noch nicht. «Ist die Styx Bar wieder offen? Dann möchte ich ganz klar Julian Bhorania am Shaker sehen!»


Okay, Julian – let's smash it!


Litchi Royal Fizz

6cl frischer Litchisaft

3cl Santiago de Cuba (weisser Rum)

2cl frischer Zitronensaft

3cl hausgemachter Zitronengras-Sirup

3 Zwetschgen, klein geschnitten:

Da die Zwetschgen exzellent als Geschmacksträger dienen, legt Thierry sie im Drink ein – damit sie am Schluss, wie bei einer Bowle, gegessen werden können.


Die Mixtur wird mit Schaumwein aufgefüllt.



Thierry Dunkel, 40, Teilinhaber der Blaupause Bar


Bitte vervollständige den Satz: Du mixt am liebsten ...

Cocktails, bei denen meine Kreativität gefragt ist

In welchem Moment wärst du am liebsten in deinem Shaker versunken?

Ich hatte mal Unglück mit einem undichten Shaker. Die Dame am Tresen war ursprünglich weiss gekleidet ...

Welchen Drink könnte man in deinen Augen von den Karten streichen?

Long Island Ice Tea

Lieblingsbar:

Please Don't Tell, Speakeasy Bar in New York

Du als Spirituose:

Ein schöner, gelagerter Agricole Rum, der im Alter nur besser wird

Welchen Beruf hätten sich deine Eltern für dich gewünscht?

Sicher nicht Barkeeper!! Dennoch glaube ich, dass sie mit meinem Werdegang einverstanden sind. 

Dein Rezept gegen Kater?

Bouillon und Schlafen

Tag oder Nacht?

Aperitifs kann man immer trinken!

Seit wievielen Jahren arbeitest du als Barkeeper?

22


Smash it!

Drei Zutaten, ein Shaker: In der Serie «Smash it!» werden regelmässig lokale Barkeeper herausgefordert, aus zwei von drei mitgebrachten Zutaten spontan einen möglichst spannenden Drink zu kreieren. Was sonst noch ins Mixglas kommt, ist ihnen überlassen.

Mixologen sind mehr als bloss Bartender; Aperol Spritz und Gin & Tonic mittlerweile nur noch langweilige Relikte auf einer raffinierten Cocktailkarte.

Die Basler Barszene wächst stetig. Und wir haben das Glück, die kreativsten Talente in unserer Stadt zu haben. Grund genug, einen genaueren Blick in die verschiedenen Gläser zu werfen – und damit anzustossen!