Ausstellung
Horizonterweiterung
Brasilea Stiftung
Westquaistrasse 39

Auswanderungsabenteuer Brasilien

Veröffentlicht am Freitag, 18. Februar 2022.

Mit der neuen Ausstellung «Zwischen zwei Heimaten – Entre Duas Pátrias» ruft sich die im Dreiländereck gelegene Brasilea Stiftung als einzigartiges Brasilianisches Kulturzentrum ins Bewusstsein zurück. Erlebe die Ausstellung über die bewegende Migrationsgeschichte zwischen der Schweiz und Brasilien – vom 20. Februar bis 30. September 2022.

Es ist eigentlich nicht zu übersehen – und doch bist du vermutlich schon etliche Male am markanten, grünen Gebäude der Brasilea Stiftung vorbeigelaufen. Auf dem Weg zur Sandoase, zum Schiffsanleger des Rhystärns oder auf einem Spaziergang entlang dem Rhein. Es ist daher höchste Zeit, dieses eigenartig schlanke, hohe und auffällige Gebäude wiedermal ins Bewusstsein zurückzurufen! Denn in dieser ehemaligen Schiffswerft am Rhein finden Ausstellungen mit einem ganz speziellen Fokus statt.




Bewegendes Auswanderungsabenteuer

Als modernes Kultur- und Kunstzentrum fördert die Brasilea Stiftung die Vielfalt Brasilianischer Kultur – und dies bereits seit ihrer Gründung im Jahre 2003. Und Brasilianische Kultur hat einiges mehr zu bieten als bloss Samba und Caipirinhas. Gerade die neue Ausstellung «Zwischen Zwei Heimaten – Entre Duas Pátrias» greift die Geschichte und Kultur Brasiliens auf ganz einzigartige Weise auf – und zwar aus der Perspektive des Brasilea-Stifters Walter Wüthrich. Vom 20. Februar bis 30. September 2022 wirst du in der Ausstellung mitgenommen auf ein spannendes Auswanderungsabenteuer.


Mobilmachung vor Beginn des 2. Weltkriegs, 1939.


Hans Bachmann (1852 – 1917): Die Auswanderung, 1911. Schweizerisches Nationalmuseum, LM-79030.

Bachmann porträtierte das Leiden von Schweizer*innen, die wegen Hungersnot und Armut auswandern mussten.


«Copacabana», 1941 © Kurt Klagsbrunn


Emotionen in Grossformat

Dieses Auswanderungsabenteuer präsentiert sich dir auf ganz vielfältige Art und Weise – emotional, berührend, faszinierend. Das Abenteuer von Walter Wüthrich beginnt 1939 in Basel kurz vor dem Ausbruch des 2. Weltkriegs. Mit dem Schiff geht es auf die lange Reise nach Brasilien, das unter der Regierung von Getúlio Vargas einen wirtschaftlichen und kulturellen Aufschwung erlebt. Die Ausstellung bringt dir die bewegende Migrationsgeschichte zwischen der Schweiz und Brasilien in Form von grossformatigen Bildern, Videos, Hörbeiträgen sowie interaktiven Teilen für Gross und Klein näher und führt dich so an die Kultur Brasiliens heran.


Schau dir das markante, grüne Gebäude am Rhein also mal von innen an und statte der Brasilea Stiftung einen Besuch ab – die neue Ausstellung sorgt dafür, dass dieses Kunst- und Kulturzentrum endgültig in dein Bewusstsein rückt.


Zwischen Zwei Heimaten – Entre Duas Pátrias

Brasilea Stiftung

20. Februar 2022 bis 30. September 2022

Westquaistrasse 39

brasilea.com


Öffnungszeiten:

Jeweils Sonntags von 11 bis 16 Uhr