Benefizkonzert
Irina Vardeli
Ackermannshof
Druckereihalle

Beethoven für Georgien

Veröffentlicht am Freitag, 01. Februar 2019

Am Donnerstag, 7. Februar, spielen die Pianistin Irina Vardeli und der Sänger Martin Haug ein Benefizkonzert für Familien mit behinderten Kindern in Georgien.

Die in Georgien geborene Pianistin Irina Vardeli erwarb ihr Lehr- und Konzertdiplom an der Musikakademie Basel und lebt seit 1996 in der Schweiz. Bis heute setzt sie sich stark für ihre Heimat ein und spielt regelmässig Benefizkonzerte für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Georgischen Kinder.

Am Donnerstagabend präsentiert sie mit Sänger Martin Haug Werke von Beethoven, Schumann, Gabunia, Kálmán und Lehár. Das Konzert ist kostenlos, die gesamte Kollekte geht an ein Projekt, das Mütter und Väter mit einem behinderten Kind in ländlichen Gebietet Georgiens hilft.

In diesen Gebieten fehlt die medizinische und therapeutische Infrastruktur. Deshalb werden die Eltern in medizinischer Grundpflege und Kinästhetik geschult. So können sie die körperliche und seelische Grundpflege ihrer Kinder selber durchführen. Auch dringend benötigte Hilfsmittel werden angeschafft. In Hausbesuchen wird zudem die Förderung der teilweise schwerstbehinderten Kinder individuell optimiert.

 

Was: Benefizkonzert für ein Hilfsprojekt in Georgien
Wann: Donnerstag, 7. Februar, 18.30 Uhr
Wo: Druckereihalle im Ackermannshof
Eintritt: frei (Kollekte)

www.druckereihalle.ch
www.irinavardeli.ch 

 

Programm
Ludwig van Beethoven «An die ferne Geliebte», op. 98
Robert Schumann «Dichterliebe», op.48
Nodar Gabunia Aus dem Tagebuch eines Schülers für Klavier
Lieder von Emmerich Kálmán und Franz Lehár