Kultur
Telefon
Open Phone
Kaserne Basel

Bei Anruf Kultur

Veröffentlicht am Sonntag, 10. Mai 2020.

Quatschen über Kultur und die Welt – die Kaserne Basel lässt die Theater- und Musikfreunde unter euch nicht alleine. Das Open Phone ist dein Draht zum Kulturleben.

Vermisst du sie auch, diese euphorischen Gespräche danach? Diese lebhaften Diskussionen nach einem Theater- oder Konzertbesuch, wenn du mit deiner Begleitung das gerade Erlebte nochmals besprichst, interpretierst, verdaust. Nicht selten ist man sich dabei auch uneinig, die eigene Meinung ist schliesslich die richtige. Aber genau von solch emotionalen Diskussionen lebt die Kultur, von den verschiedenen Meinungen und Standpunkten des Publikums. Uneins – und doch eins, wenn es um den Stellenwert der Kultur in der Gesellschaft geht.


Diese Gespräche danach können zurzeit zwar nicht stattfinden, doch die Kaserne Basel lässt die Theater-, Performance- und Musikliebhaber unter euch trotzdem nicht im Stich. Das Open Phone ist dein Draht zum Kulturleben – einmal pro Woche lädt Kulturvermittlerin Corinne Maier ein zu interessanten Gesprächen und Diskussionen rund um Kultur. Welches Stück, das du gesehen hast, geht dir seit Jahren nicht mehr aus dem Kopf? Weil es dich so geärgert oder berührt hat? Was vermisst du bisher auf der Bühne und was möchtest du über das zukünftige Programm der Kaserne wissen? Quatsch dir deinen Kulturkummer am Open Phone von der Seele.



Bisher habe sie sehr spannende und intensive Gespräche führen dürfen, erzählt Corinne Maier. «Es ist jedesmal schön zu hören, dass sich die Leute um die Kaserne sorgen und sich sehr dafür interessieren, wie wir in der Kulturszene mit der aktuellen Situation umgehen.» Spannend seien aber vor allem die verschiedenen Erinnerungen der Anrufer an unterschiedliche Produktionen – ob diese nun in der Kaserne selbst oder sonst auf einer Kulturbühne stattgefunden haben.


«Zusammen diskutierten wir darüber, was denn die Qualität eines Stücks wohl ausmache, das einem über 7-8 Jahre positiv in Erinnerung bleibt.» Corinne Maier, Kulturvermittlerin Kaserne Basel


«Wenn mir jemand von einer besonders schönen Erinnerung an ein Stück erzählt, das bereits 7-8 Jahre zurück liegt, dann ist es sehr interessant zu wissen, weshalb das so ist. Zusammen diskutierten wir beispielsweise darüber, was denn die Qualität eines Stücks wohl ausmache, das einem so lange positiv in Erinnerung bleibt.» Solche Gespräche können dann auch schnell mal eine Stunde dauern, erzählt Corinne Maier. Die Zeit verginge halt schnell bei spannenden Gesprächen. «Es werden auch Wünsche an uns herangetragen. Da viele Produktionen sehr gesellschaftskritische und ernste Themen behandeln, liessen solche Stücke für eine Anruferin zuweilen den Humor und Spass auf der Bühne vermissen. Sie wünsche sich daher, bei uns mehr lachen zu können.»


Jede Anruferin und jeder Anrufer habe eine andere Geschichte zu erzählen und andere Erinnerungen zu teilen und das mache das Open Phone gerade so spannend, erzählt Corinne Maier. Denn als Kulturvermittlerin steht sie aktuell vor der grossen Herausforderung, Kultur zu vermitteln, welche nicht oder nur in sehr geringem Masse stattfindet. Wie vermittelt man KEIN Programm? Das Open Phone bietet eine sehr schöne und sympathische Antwort auf diese Frage.


Open Phone der Kaserne Basel

kaserne-basel.ch


Jeweils dienstags von 15 bis 18 Uhr

+41 61 666 60 27