Ausstellung
Tierisch
Historisches Museum
Musikmuseum

Der Klang der Tiere

Veröffentlicht am Donnerstag, 28. Oktober 2021 in Kooperation mit Historisches Museum Basel.

Sind Tiere musikalisch? Und wie nutzen wir Tiere für den Instrumentenbau? Diese Fragen klärt das Musikmuseum in der neuen Ausstellung «tierisch! – Der Klang der Tiere» auf informative, unterhaltsame – und musikalische Weise. Vom 22. Oktober 2021 bis 25. Juni 2023.

Tiere sind süss, Tiere sind liebevoll – und Tiere sind amüsant. YouTube ist voll mit lustigen Videos von Tieren, die entweder selbst musizieren oder lauthals in unsere Musik einstimmen. Wer kann schon einem Tschinellen-spielenden Äffchen widerstehen? Eben! Doch nicht nur heute unterhalten uns Tiere auf mehr oder weniger freiwillige Art – auch früher war das schon so. Vor 200 Jahren wurden beispielsweise Vögeln Hits auf einer kleinen Drehorgel vorgespielt, in der Hoffnung, sie würden singend mit einsetzen. Ja, die neue Ausstellung «tierisch! – Der Klang der Tiere» im Musikmuseum des Historischen Museum Basel wird dich definitiv zum Staunen bringen!


Blick in die Ausstellung «tierisch! Der Klang der Tiere»


Blick in die Ausstellung «tierisch! Der Klang der Tiere»


Eine Ausstellung, die unterhält und wachrüttelt

Vom 22. Oktober 2021 bis zum 25. Juni 2023 widmet sich das Musikmuseum voll und ganz den Tieren. Tieren, die selbst Musik machen, sowie Tieren, aus denen Musik gemacht wird. Konkret geht die Ausstellung zwei zentralen Fragen nach: Sind Tiere musikalisch? Und wie nutzen wir Tiere für den Instrumentenbau? Diese Fragen werden auf informative, unterhaltsame – und natürlich auch auf musikalische Weise geklärt.


So manches Instrument wäre ohne die dafür nötigen tierischen Rohstoffe wohl nie erfunden worden. Denken wir etwa an Trommelfelle oder Saiten von Streichinstrumenten. Die Vielfalt der tierischen Werkstoffe verblüfft – und konfrontiert einem unweigerlich mit der Frage: Muss das denn wirklich sein? Geht das nicht auch ohne? Vor dem Hintergrund des heutigen Bewusstseins für das Leidempfinden der Tiere, Veganismus und die Suche nach nachhaltigen, ressourcenschonenden Lösungen bringt dich die Ausstellung also nicht nur zum Staunen, sondern ebenso zum Nachdenken. Ein äusserst wichtiger, angebrachter und zeitgemässer Ansatz.


Ausstellungsobjekte «tierisch! Der Klang der Tiere»


Ausstellungsobjekte «tierisch! Der Klang der Tiere»


Elfenbein – ein brutales Dilemma

Die brutale Jagd auf das wertvolle Elfenbein der Elefantenzähne ist bereits seit vielen Jahrzehnten ein grosses Problem, dem sich zahlreiche Tierschutzorganisationen sowie die Behörden der betroffenen Länder angenommen haben. Das Musikmuseum zeigt die Problematik mitunter anhand eines mechanischen Geräts für Fingerübungen, welches eindrücklich jenes einzigartige Spielgefühl auf Elfenbeintasten demonstriert, das professionelle Pianistinnen und Pianisten so bevorzugen. Das Dilemma wird hier deutlich gemacht, ohne den moralischen Zeigefinger zu heben.


Es sind diese verschiedenen Aspekte, welche die Ausstellung im Musikmuseum so vielfältig machen. Und zwar für die ganze Familie. Da geht es um musizierende Spielzeugtiere, Trompeten-spielende Elefanten und singende Vögel – aber auch um beinahe vergessene Berufe wie Darmsaitenhersteller und Pergamenter, sowie die daraus folgende Bedrohung verschiedener Tierarten. Die Ausstellung informiert, klärt auf, unterhält, rüttelt wach und schafft es, Tier- und Musikbegeisterte jeden Alters zu packen. Unter anderem auch wortwörtlich mit Hands-on Objekten wie Pferdehaar, Perlmutt oder Darmsaiten. «tierisch! – Der Klang der Tiere» solltest du dir nicht entgehen lassen!


tierisch! – Der Klang der Tiere

Historisches Museum Basel – Musikmuseum

Vom 22. Oktober 2021 bis 25. Juni 2023

hmb.ch


Entdecke auch das vielfältige Rahmenprogramm mit Führungen und Veranstaltungen zur Ausstellung!



tierisch! Ein Thema – vier Ausstellungen

Die Ausstellung «tierisch! – Der Klang der Tiere» ist eine Kooperation von Antikenmuseum Basel und Sammlung Ludwig, Historisches Museum Basel, Museum der Kulturen Basel und Pharmaziemuseum der Universität Basel. Informationen zu den anderen drei Ausstellungen finden sich auf der Website tierischbasel.ch


Dieser Partner-Content ist in Kooperation mit unserem Partner «Historisches Museum Basel» entstanden.

Historisches Museum Basel
Das Historische Museum Basel gilt mit seinen drei Häusern als das bedeutendste kulturhistorische Museum am Oberrhein. Es sammelt, bewahrt, dokumentiert und erforscht relevante Zeugnisse des kulturellen Erbes für künftige Generationen, vermittelt den Besucherinnen und Besuchern die Geschichte Basels und ist auch ein Ort der Auseinandersetzung mit Gegenwart und Zukunft.