Weihnachtsengel
Tradition
Seiler Juwelier
Gerbergasse

Die Weihnachtsengel tanzen wieder!

Veröffentlicht am Mittwoch, 24. November 2021.

In der Weihnachtszeit sind sie das wahre Bijou von Seiler Juwelier an der Gerbergasse. Die goldenen Weihnachtsengel schmücken die Weihnachtsstadt Basel und sorgen bereits seit über 20 Jahren für einen der schönsten Lichtblicke an dunklen Winter-Tagen.

In der Weihnachtszeit lohnt es sich, mit besonders wachen und aufmerksamen Augen durch die Stadt zu spazieren. Anstatt mit gesenktem Blick von einem Geschäft zum nächsten zu hetzen – nimm dir Zeit und entdecke, welch wunderschöne Weihnachtsdekorationen sich da in luftiger Höhe an ganz unterschiedlichen Ecken der Stadt präsentieren. Sie sind es, die – nebst der traditionellen Weihnachtsbeleuchtung in der Freien Strasse – den Spaziergang durch die Stadt in dieser Zeit zu einem besonders stimmungsvollen Erlebnis machen. Einer der schönsten Lichtblicke an dunklen Winter-Tagen befindet sich traditionell rund um das Gebäude von Seiler Juwelier.



Fünf Engel für die Gerbergasse

Was vermutlich nur noch wenige wissen: Die Weihnachtsengel haben damals vor über 20 Jahren noch die ganze Gerbergasse geschmückt – dies auf Initiative verschiedener Inhaberinnen und Inhaber angrenzender Geschäfte. Doch bereits nach wenigen Jahren war Schluss. Aufgrund diverser Probleme mit Unterhalt und Organisation verschwanden die damals noch farbigen Engel wieder aus der Gerbergasse. Doch ein Geschäftsinhaber wollte sich noch nicht von ihnen verabschieden: Eugen Seiler, der Vater des heutigen Geschäftsinhabers Alexander Seiler, entschied sich dazu, die Engel zu übernehmen, sie zu vergolden und die Tradition rund um die Fassade seines Juweliergeschäfts in der Weihnachtszeit weiterleben zu lassen. Und von hier aus schmücken sie die Weihnachtsstadt Basel seit mittlerweile über 20 Jahren. Heute führt Alexander Seiler das Familiengeschäft in vierter Generation und hängt genau so an diesen Weihnachtsengeln wie zuvor sein Vater.


«Wir erhalten jedes Jahr sehr viel positives Feedback zu unseren Engeln. Das motiviert uns umso mehr, an diesem liebgewonnenen Brauch festzuhalten und so eine typische Basler Weihnachtsgeschichte immer weiterzuerzählen. Genau das macht uns auch als Juwelier aus – das Moderne mit dem Traditionellen zu verbinden.» (Alexander Seiler, Geschäftsinhaber Seiler Juwelier)


Ein Kraftakt sondergleichen

Bis es jeweils so weit ist und die Weihnachtsengel in luftiger Höhe rund um die Fassade von Seiler Juwelier turnen und tanzen, braucht es einen regelrechten Kraftakt. Die Engel, welche jedes Jahr wieder frisch gestrichen, repariert oder anderweitig gepflegt werden müssen, werden in einem grossen Lastwagen in die Gerbergasse transportiert. Sorgfältig verstaut, überhängend – sodass sie beim Transport keinen Schaden erleiden. Mithilfe eines Krans mit Hebebühne installiert ein seit Jahren eingespieltes Team die zwei Meter grossen Engel – fünf Stück an der Zahl – an der Fassade des Juweliergeschäfts, dazu müssen die Scheinwerfer montiert und ausgerichtet werden, um die Weihnachtsengel danach in schönstem Licht erscheinen zu lassen. Alles in allem also ein enormer Aufwand, den Geschäftsinhaber Alexander Seiler jedoch gerne auf sich nimmt: «Wir erhalten jedes Jahr sehr viel positives Feedback zu unseren Engeln. Das motiviert uns umso mehr, an diesem liebgewonnenen Brauch festzuhalten und so eine typische Basler Weihnachtsgeschichte immer weiterzuerzählen. Genau das macht uns auch als Juwelier aus – das Moderne mit dem Traditionellen zu verbinden.»


Die Engel werden in einem grossen Lastwagen in die Gerbergasse transportiert. Sorgfältig verstaut, überhängend – sodass sie beim Transport keinen Schaden erleiden.
Die Engel werden in einem grossen Lastwagen in die Gerbergasse transportiert. Sorgfältig verstaut, überhängend – sodass sie beim Transport keinen Schaden erleiden.

Mithilfe eines Krans mit Hebebühne installiert ein seit Jahren eingespieltes Team die zwei Meter grossen Engel an der Fassade des Juweliergeschäfts ...
Mithilfe eines Krans mit Hebebühne installiert ein seit Jahren eingespieltes Team die zwei Meter grossen Engel an der Fassade des Juweliergeschäfts ...

... dazu müssen die Scheinwerfer montiert und ausgerichtet werden, um die Weihnachtsengel danach in schönstem Licht erscheinen zu lassen.
... dazu müssen die Scheinwerfer montiert und ausgerichtet werden, um die Weihnachtsengel danach in schönstem Licht erscheinen zu lassen.


Wenn sich Basel also jedes Jahr im weihnachtlichen Lichterglanz präsentiert, dann sind die fünf goldenen Weihnachtsengel rund um das Juweliergeschäft Seiler an der Gerbergasse einfach unverzichtbar. Es sind genau solche nicht-selbstverständlichen Kraftakte privater Unternehmen, die dafür sorgen, dass unsere Stadt zur Weihnachtszeit besonders schick, stimmungsvoll und einladend erscheint – und deren Lebensqualität somit noch zusätzlich steigert!


Seiler Juwelier

Gerbergasse 89

seiler-juwelier.ch


Bestaune die fünf Weihnachtsengel bei Tag und Nacht!