Carmen
Ballett
Theater
Grosse Bühne

Drama! Liebe! Eifersucht!

Veröffentlicht am Mittwoch, 06. März 2019 von Janine Wagner.

Hast du «Carmen» im Theater Basel schon gesehen? Die Inszenierung ist herrlich inspirierend - auch wenn du gar nicht so sehr auf Tutu und Plié stehst. Am 5. April ist Dernière.

Neulich schleppte mich meine Freundin ins Theater. «Carmen» stand auf dem Spielplan. Nun bin ich ja nicht so der grosse Fan von Spitzentanz im Allgemeinen und von schwülstigen Liebesdramen im Speziellen noch viel weniger. Ich ging aber mit, weil ein Abend mit der Freundin ungeachtet des Programms halt immer schön ist.


Da sass ich also im überraschend vollbesetzten Theatersaal und betete innerlich, dass mir während der Vorführung nicht der Unterkiefer im Schlaf nach unten kippen und das Gefiedel aus dem Orchestergraben meine Schnarchgeräusche übertönen möge. Und dann das.



Zwei Stunden lang war ich hin und weg. Hatte Hitzewallungen und Gänsehautmomente. Ich litt mit Don José und ein ganz klein wenig auch mit Carmen, dieser frivolen Trulla, und ich genoss die Musik, die wider erwarten überhaupt kein Gefiedel, sondern überaus cool und mit spannenden elektronischen Ergänzungen ganz meinem Geschmack entsprach. Das Bühnenbild fand ich in seiner Schlichtheit ganz grossartig und überhaupt hätte das Ensemble noch lange für mich weiter tanzen können, so versunken war ich in meinen Gedanken. Darüber, wie unglaublich beweglich diese Tänzerinnen und Tänzer doch sind und ob die sich wohl morgens auch mit Rückenschmerzen aus dem Bett schälen und wie man sich die Abfolge all der Schritte und Sprünge und Drehungen ächt merken kann. 


Mein Fazit: Der Carmen-Abend war ganz und gar inspirierend und daher mein Tipp, besorg dir noch huschhusch ein Ticket – am 5. April ist Dernière!

  

Was: Carmen – Ballett

Wann: Freitag, 8. März (19.30 Uhr), Sonntag, 24. März (18.30 Uhr), Freitag, 5. April (19.30 Uhr)

Wo: Theater Basel, Grosse Bühne

Eintritt: CHF 30.- bis CHF 137.- (Vorverkauf)

 

www.theater-basel.ch