Tanztheater
Druckereihalle
Ackermannshof

Ein Tanz auf die Einsamkeit

Veröffentlicht am Freitag, 22. Februar 2019.

Vom Donnerstag, 7. bis Samstag, 9. März, füllt das Künstler-Kollektiv Landholz die Druckereihalle mit lauter, leiser, schöner und hässlicher Einsamkeit.

Wir alle kennen einsame Momente. Ob wir nun alleine sind oder in Gesellschaft. Was genau löst das Gefühl der Einsamkeit aus? Und wie fühlt sie sich an, die Einsamkeit? Das Künstler-Kollektiv Landholz hat sich mit dem Thema beschäftigt, hat persönlich erfahrene Einsamkeit und die unterschiedlichen Arten mit ihr umzugehen untersucht. Herausgekommen ist ein bildreiches, atmosphärisches Tanztheater, das dich mitnimmt auf eine Reise, in der mit Bewegung, Sprache und elektronischer Live-Musik Einsamkeit erzählt, erforscht, erfahren, ausgehalten, verflucht, gesucht, begrüsst, empfangen, gehört und besungen wird.

 

Landholz wurde vor einem Jahr von den Brüdern Sebastian und Vinzent Gisi sowie Johanna-Maria Raimund, Benjamin Ryser und Céline Meyer gegründet, um Theater- und Tanzstücke, Hörspielperformances und Nouveau Cirque zu entwickeln und zu produzieren. In «Show me the meaning of being lonely» füllt Landholz die Bühne mit lauten, leisen, schönen, hässlichen, bewegten und stillen Einsamkeiten. Vor der Vorstellung am 8. März gibt es um 18 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema.


 

Was: Tanztheater “show me the meaning of being lonely"

Wann: 7. Bis 9. März, jeweils 20 Uhr

Wo: Druckereihalle im Ackermannshof

Eintritt: CHF 25.- (Reservation unter info@landholzproduction.com)

 

landholzproduction.com

druckereihalle.ch