Einrichten
Wohnen
Livingroom
Spalenvorstadt

Frag einfach Lily!

Veröffentlicht am Wed, 01. M06 2022 von Janine Wagner.

«Schön wohnen ist nicht einfach «nice to have» – es ist wichtig für das persönliche Wohlbefinden», ist Lily Mandingorra überzeugt. In ihrem Living Room in der Spalenvorstadt plant und zeichnet die studierte Innenarchitektin Wohnkonzepte, berät Kundinnen und Kunden in Wohnfragen und verkauft Dinge, die das Leben schöner machen.

Auf der Sonnenseite der Spalenvorstadt gibt es einen zauberhaften Laden mit Wohn- und Einrichtungs-Inspirationen. Gut möglich, dass du ihn von der Sonne geblendet noch nie beachtet hast, lass dir aber sagen: Du hast etwas verpasst. Seit nunmehr zehn Jahren ist Lily Mandingorra die Inhaberin von Living Room. Und sie verkauft nicht nur Wandfarben in Tönen, die man sich am liebsten alle an die Wand streichen würde, sondern auch irre Tapeten, mutige Stoffe, Wohnaccessoires und Möbel, die den Hauch von grosser weiter Welt versprühen. Und: Als Innenarchitektin und Feng Shui-Beraterin hilft sie dir bei allen möglichen Wohnfragen und -Problemen.



Welchen Schwierigkeiten begegnest du, wenn du dir die Wohnungen deiner Kundinnen und Kunden anschaust?

Oft ist es die Angst vor Statements oder davor, Farbe zu bekennen; im wahrsten Sinne des Wortes. Die Wände sind fast immer weiss – die Menschen getrauen sich nicht, eine Wand zu streichen, schon gar nicht in einem dunklen Farbton, weil sie denken, das mache den Raum klein, was meistens nicht stimmt. Zudem stehen immer alle Möbel an der Wand. Was ich auch oft antreffe: wilde Sammlungen von Ferienandenken, Familienfotos, Kinderzeichnungen und Nippes aller Art, welche in der ganzen Wohnung verteilt sind. Ich habe nichts gegen das Sammeln, aber es spielt eine entscheidende Rolle, wie die Dinge präsentiert werden: am besten in Gruppen, zusammengefasst nach Themen, Farben, Materialien oder Formen, vielleicht auf einem Tablett arrangiert… dann wirkt es weniger überladen und kommt erst noch besser zur Geltung.


Mit farbigen Wänden, egal ob knallig oder zart, kann man sehr viel bewirken.


Braucht es von deiner Seite her manchmal Überzeugungsarbeit für die Umgestaltung?

Es gibt schon Leute, die haben Mühe loszulassen, die können sich nur schwer von Dingen trennen. Aber wegen etwas wollen sie ja, dass ich komme – also muss sich auch etwas verändern und dann sage ich schon auch mal: Dieses Stück kann ich nicht in das neue Konzept integrieren, das muss raus. Alles andere gibt einen seltsamen Kompromiss, der weder für mich noch für meine Kundschaft befriedigend ist.


In welchen Situationen wirst du von Privatpersonen um Hilfe gebeten?

Wenn die Leute das Gefühl haben, es stimmt etwas nicht, es ist ihnen nicht wohl in den eigenen vier Wänden. Manchmal verändern sich die Familienverhältnisse, die Kinder ziehen aus, es gibt eine Trennung vom Partner, die Bedürfnisse ändern sich – da wissen die Leute oft nicht, wo sie anfangen sollen. Ich beginne häufig mit den Wänden. Mit farbigen Wänden, egal ob knallig oder zart, kann man sehr viel bewirken, denn es sind die grössten Flächen in der Wohnung.



Was bekommt man bei einer Lilyfee-Beratung?

Das ist eine Kurzberatung, in der ich zu den Leuten nach Hause gehe und ihnen in kurzer Zeit konkrete Impulse und Ideen gebe, um das Zuhause zu optimieren.


Du arbeitest aber auch für Firmen, oder?

Ja, sehr gerne sogar! Hotels oder Restaurants zu gestalten macht mir grossen Spass. Ich berate auch Unternehmen mit Büros oder Praxisräumlichkeiten. Gerne würde ich öfter mit Architekten zusammenarbeiten, um die Raumgestaltung von Anfang an mitzubegleiten; vor allem für Feng Shui Beratungen ist das sehr sinnvoll.


Was ist einfacher zu gestalten – grosse oder kleine Räume?

Es kann beides schwierig sein. Gross musst du irgendwie füllen, sonst hast du eine leere Halle. Bei klein ist meist die Herausforderung, dass der Raum zu viele Funktionen erfüllen muss. Er soll als Esszimmer, Wohnzimmer, Fernsehzimmer und Stauraum dienen. Ein Einbaumöbel wäre da manchmal eine gute Lösung, kommt aber für Leute, die zur Miete wohnen, oft nicht in Frage.


Wohnen ist ein Prozess, der nie zu Ende ist ...


Wie wohnst denn du?

In einem alten Reihenhaus auf drei Stockwerken. Es ist ein Mix aus besonderen Stücken und ‚normalen‘, eher unauffälligen Möbeln. Es gibt farbige Wände und Tapeten. Wichtig ist mir, dass eine Harmonie entsteht, indem sich Farben, Formen und Materialien wiederholen und ergänzen. Und ich liebe es, Muster zu mixen! Leider habe ich viel zu wenig Zeit, um mich um mein persönliches Wohnen zu kümmern, weil ich quasi hier im Laden wohne. Aber Wohnen ist ja sowieso ein Prozess, der nie zu Ende ist ...



Welches ist dein liebstes Möbelstück?

Nebst meinem grossen indischen Tisch und einem grünen, ebenfalls indischen Möbel sind dies meine beiden Designers Guild Sessel – alles Stücke aus meinem Geschäft – sowie zwei Designklassiker, welche ich von meinen Eltern habe: das Salontischchen von George Nelson sowie eine Schreibtischlampe von Baltensweiler. Und: eine alte Truhe, die ich vor etwa. 25 Jahren aus einem Thrift Store in St. Barbara (Kalifornien) mitgebracht habe – der Transport nach Hause war eine lustige Geschichte! Die Truhe habe ich dann mit Farbe, Tablaren und Möbelrollen in eine Art Überseekoffer verwandelt. Momentan findet dieser zwar nicht den ihm gebührenden Platz, aber ich liebe dieses Stück heiss!


Wie sieht dein Wohntraum aus?

Ich habe mehrere Wohnträume … Ich hätte zum Beispiel gerne einmal ein Haus in Spanien. Ich mag den mediterranen Stil, das Leben draussen an der frischen Luft. Toll fände ich auch ein Outdoor-Badezimmer – an die Frösche in der Dusche würde ich mich schon gewöhnen ...


Als Feng Shui Beraterin steht bei dir daheim sicher auch ein Zimmerbrunnen …

Nein, weil ich die meisten Zimmerbrunnen hässlich finde. Aber ich habe einen tollen Duftvernebler und ein sehr schönes, filigranes Mobilé – beides erfüllt den gleichen Zweck wie ein Zimmerbrunnen.


Liebe Lily - herzlichen Dank für das nette Gespräch und den aufschlussreichen Einblick in dein Schaffen!





Livingroom bietet neben den Wohnaccessoires im Laden auch Wohnberatungen zu verschiedenen Themen an:


-      Kurzberatung mit der Lilyfee Methode

-      Feng Shui Beratung

-      Styling

-      Vorhangberatung als «Rundum sorglos Paket»


Besonders spezialisiert hat sich Lily Mandigorra auf Textilien – Stoffe und Vorhänge, die Wohnräume gemütlich und persönlich machen. Auch Sessel kann man bei Lily neu polstern lassen