Wo d Frau Fasnacht woont
Neuinszenierung
Basler Marionetten Theater

Frau Fasnacht, die Supernanny

Veröffentlicht am Freitag, 17. Januar 2020.

Vom 25. Januar bis am 9. Februar zeigt das Basler Marionetten Theater das Stück «Wo d Frau Fasnacht woont» und verkürzt dir damit die triste Wartezeit bis zum «Morgestraich, vorwärts, Marsch!».

Da sind sie, diese kalten, dunklen Tage nach Weihnachten und Silvester, an denen uns nichts bleibt als auszuharren. Kein Glitzerglimmer, kein Feiertag, kein Urlaub, nur das schier endlose Warten auf die ersten Frühlingsvögel und natürlich auf die Fasnacht. Doch bis zum magischen Morgestraich-Moment dauert es noch grauenhaft lange – erst am 2. März geht’s los. Bis dahin müssen wir uns die Zeit mit Vorfreude vertreiben. Besonders gut geht das im Basler Marionetten Theater, wo am 25. Januar das neue Vorfasnachtsstück «Wo d Frau Fasnacht woont» anläuft.


Darin wird Frau Fasnacht spontan zur Babysitterin des kleinen Noah verdonnert, damit dessen Eltern an den Morgenstreich können. Die schrullige Dame und der Bub freunden sich rasch an und schlittern ungebremst in ein wunderliches Fasnachtsabenteuer. Sie treffen das «gstresste Junteressli», einen «lyyslige Waggis» und den «schwaarze Bajass». Eine turbulente Entführung gibt es noch obendrauf und so wird das Stück zu einem spannenden Fasnachts-Abenteuer für die ganze Familie. 


Als zusätzliches Zückerli darfst du dich auf spannende Stimmen freuen: Es sprechen zum Beispiel der Mann der tausend Dialekte Thomas C. Gass, aber auch -minu und der Singvogel



«Wo d Frau Fasnacht woont», ab Samstag, 25. Januar im Basler Marionetten Theater, Tickets ab CHF 15.- (Vorverkauf)