Vortrag und Buchvernissage
aava
Leohnhardsberg

Geschrei des Grauens

Veröffentlicht am Mittwoch, 20. Februar 2019.

Am Mittwoch, 27. März, kommt der Bremer Psychologe und Eltern-Baby-Therapeut Thomas Harms mit seinem aktuellen Buch «Keine Angst vor Babytränen» ins aava.

Zum Glück vergessen junge Eltern schnell, wie anstrengend die ersten Wochen und Monate mit einem Baby sein können. Es ist dieses stundenlange Geschrei, das einen an sich zweifeln und verzweifeln lässt. Dieses markdurchdringende Gebrüll, das einen an den Rand der Belastbarkeit bringt und das im Vorfeld in den schönsten Farben ausgemalte Bild der Eltern-Kind-Idylle zerstört. Was haben diese Babys bloss? Was wollen sie uns sagen? Thomas Harms weiss Rat.

 

Der Psychologe und Eltern-Baby-Therapeut hat vergangenen Herbst ein Buch zum Thema herausgebracht. Es heisst «Keine Angst vor Babytränen» und thematisiert die unterschiedlichen Ursachen und Hintergründe des Babyschreiens. Am 27. März besucht der Bremer Babyflüsterer das Zentrum für emotionale erste Hilfe und Eltern-Kind-Begleitung aava. Er spricht über die Erfahrungen und Beobachtungen seiner Begleitungen von Eltern, Säuglingen und Kleinkindern in ihren «Schreikrisen» und gibt wertvolle Tipps.


Für alle erschöpften Mütter und Väter, die noch einen Rest an Energie aufbringen können, einen Babysitter für einen Abend zu organisieren. Allen anderen sei gesagt: auch wenn ihr es derzeit nicht für möglich haltet - es kommen entspanntere Zeiten, versprochen!


Was: «Keine Angst vor Babytränen», Vortrag und Buchvernissage mit Thomas Harms

Wann: Mittwoch, 27. März, 19-21h

Wo: aava, Leohnhardsberg 14, Basel

Eintritt: Fr. 45.–, Elternpaare: Fr. 60.–

Tickets: über info@aavabasel.ch / Platzreservation


www.aavabasel.ch

www.thomasharms.org