Pop-up
Austern-Bar
Stübli
Haus der Begegnung

Herein in die Austern-Stube!

Veröffentlicht am Freitag, 13. Dezember 2019.

Noch bis zum 19. Dezember kommst du im Haus der Begegnung in den Genuss von frischen Austern, Flammkuchen und den passenden flüssigen Begleitern.


Austern werden auch in Basel immer mehr zum trendy Accessoire von Champagner, Gin & Tonic oder Dry Martini.

Auf besonders gemütliche Art geniessen kannst du die frischen Muscheln im neuen Pop-up namens «Stübli». Noch bis zum 19. Dezember werden im Haus der Begegnung an der St. Johanns-Vorstadt 34 von Dienstag bis Samstag abgesehen von den Austern aus dem Frischeparadies auch hausgemachte Flammkuchen serviert, begleitet von feinen Tropfen wie einem Gläschen «Muscadet» oder «Prestiges des Sacres».



Heimelig hoch zwei

Dass man hier gerne etwas länger sitzen bleibt, liegt nicht nur an der kulinarischen Verführung und der attraktiven Lage am Rhein, sondern auch an der heimeligen Einrichtung. «Heimelig darf man in unserem Fall wortwörtlich verstehen: Viele der Möbel und Accessoires stammen aus unseren eigenen Haushalten», schmunzelt der Initiator Daniel Allemann.

In der Luft riecht es nach Salz. Kein Witz! Die perfekte Ergänzung dazu liefern die Bilder aus der Serie «Silver & Smoke» des Fotografen Martin Graf. Also wer bei diesem Anblick keine Lust auf Austern verspürt ...



Hinter dem kulinarischen Pop-up stehen die vier kreativen Köpfe Felicitas Wernli und Martin Graf (Wohnzimmer Bar Stübli) plus Nannette Graf und Daniel Allemann. Mit Nada Projects wollen Däni und Nannette in Basel auch künftig Projekte im Bereich der Kultur und Kulinarik organisieren.

Man darf sich also freuen – und gespannt sein, mit welchen Spezialitäten der Sommer uns verführen wird.



Was: Stübli – Apéro-Pop-up-Bar

Wann: Bis 19. Dezember 2019 | Dienstag bis Freitag, 17 bis 22 Uhr | Samstag ab 14 Uhr

Wo: Haus der Begegnung, St. Johanns-Vorstadt 34


facebook.com