Neueröffnung
L'Atelier
Elisabethenstrasse 15

Hoi, ich bi neu!

Veröffentlicht am Donnerstag, 07. März 2019.

Endlich auch in Basel: Poke Bowls! Doch das ist nur die Hälfte: Abends gibt’s im L’Atelier neben guter Stimmung vor allem auch nice Cocktails.


Poke Bowl! In Basel? Endlich hat’s einer kapiert! L’Atelier fungiert in erster Linie zwar als Cocktailbar – neben dem «Jamaican Mule» und dem «It’s my Call» gibt’s hier auch Klassiker –, mittags wird an diesem neuen Hotspot an der Elisabethenstrasse glücklicherweise aber auch das hawaiianische Trendgericht (um es kurz in der «Schale» zusammenzufassen: Sushi in a Bowl) serviert. Ausserdem gibt’s auch Suppe von Spoon.



Sässen nicht dermassen viele Basler Banker um uns herum und würde nicht immer wieder das grüne Trämli vor dem grossen Fenster vorbeifahren, würden wir uns glatt im New Yorker SoHo wähnen.




Sympathisch ist neben dem Personal auch die Tatsache, dass es hier nur so lange hat, wie’s hat: «Wir wollen bewusst darauf verzichten, Abfälle zu produzieren. Unsere Produkte sind zudem immer ganz frisch», erklärt Inhaber und Geschäftsführer, Nicolas Grumbacher, der 2018 die Hotelfachschule in Lausanne absolviert hat – und übrigens nicht nur die Werkbänke entwickelt, sondern auch die Bilder an den Wänden gemalt hat.

Selbst wenn es heute keinen Lachs und keine Mango mehr gab und wir auch den Kokosreis nicht probieren konnten, die Bowls hier sind echt, echt lecker! Fehlt eigentlich bloss noch der freshe Drink dazu. Drum bleibt nur eins: Bis 18 Uhr sitzenbleiben oder wiederkommen. In Zukunft soll es übrigens auch abends zwei, drei Poke Bowls im Angebot haben.


Frischer Fisch und Sonnenschein: ahoi!




Was: Neueröffnung L'Atelier

Wo: Elisabethenstrasse 15

latelierbasel.ch