Eins Zwei Drei
Martin Zimmermann
Kaserne
Reithalle

Irre Tanz-Clowns

Veröffentlicht am Sonntag, 18. November 2018

Vom 29. November bis am 1. Dezember ist in der Reithalle das irrwitzige Stück «Eins Zwei Drei» von Martin Zimmermann zu sehen.

Martin Zimmermann ist Regisseur und Choreograph. In seiner Kreation «Eins Zwei Drei» widmet er sich der Faszination Clown. Doch keine Angst, es geht hier nicht um Clowns im eigentlichen Sinne. Es gibt keine zu grossen Schuhe und keine roten Nasen. Inszeniert wird ein Clown-Trio in einem ultramodernen Museum. Die Clowns sind virtuose Tänzer und Schauspieler, die sich in einem dynamischen Bühnenbild bewegen und musikalisch vom Pianisten und Komponisten Colin Vallon begleitet werden.

Aufgeworfen wird die Frage, wie ein Clown heutzutage verstanden und im zeitgenössischen Theater inszeniert werden kannAls eitler, gebildeter, besserwisserischer Weissclown? Als warmherziger naiver August? Oder ist es der verrückte Dritte, der laufend alles durcheinanderbringt? Mit diesem Beziehungsdreieck skizziert Martin Zimmermann die Gewalt und die Komplexität von Beziehungen und Machtkämpfen. Ein poetisches Abenteuer!

Was: «Eins Zwei Drei», Tanztheater von Martin Zimmermann
Wann: 29. November, 30. November und 1. Dezember, jeweils 20 Uhr
Wo: Kaserne (Reithalle)
Eintritt: CHF 45 (Vorverkauf)
Dauer: ca. 90 Minuten

Im Anschluss an die Vorstellung vom Freitag, 29.11., findet ein Publikumsgespräch statt.

www.martinzimmermann.ch 

Fotos: Augustin Rebetez & Nelly Rodriguez