Badminton
Swiss Open
St. Jakobshalle

Kinnlade vom Runterfallen bedroht

Veröffentlicht am Montag, 11. März 2019.

Schneller als du denken kannst, haut die Badminton-Weltelite vom 12. bis zum 17. März auf die Shuttlecocks. Ein enorm eindrückliches Erlebnis – auch für Couch-Potatos.

Hast du früher auch so gerne Federball gespielt? Hin und her ging’s und wieder hin und her und am besten das Federli über 100 Schläge lang in der Luft, bis das Genick schmerzte und man eine Pause brauchte. Kennsch? Dann solltest du dir mal ansehen, was der Sport auf Profi-Niveau zu bieten hat. Bis am Sonntag hast du dazu in der frisch sanierten St. Jakobshalle die Gelegenheit. Dort findet nämlich eines der weltweit grössten und bedeutendsten Weltranglistenturniere statt – bereits zum 29. Mal. 



Über 300 Weltklasse-Spielerinnen und –Spieler aus 41 Nationen kämpfen um Qualifikationspunkte für die Weltmeisterschaft, die kommenden August ebenfalls in Basel stattfinden wird. Da muss man kein Sport-Freak sein, um ob der irren Geschwindigkeit und der kaum menschenmöglichen Wendigkeit der Spielerinnen und Spieler mit heruntergelappter Kinnlade im Stuhl zu sitzen. Gut möglich, dass sogar Couchpotatos wieder einmal Lust bekommen, das Sofa gegen einen Badmintonschläger zu tauschen und den Shuttlecock – so heisst das Federli in der Fachsprache – übers Netz zu brätschen. Schau dir ein paar Spiele im Joggeli an, du wirst tief beeindruckt sein!



Was: Yonex Swiss Open

Wann: Dienstag, 12. März bis Sonntag, 17. März 

Wo: St. Jakobshalle

Eintritt: CHF 21.- bis CHF 42.- (Vorverkauf)


www.swissopen.com