Lunchbreak
Drawings
Basel

Lunch, mal anders!

Veröffentlicht am Freitag, 08. März 2019

Hast du schon mal ein Bild von deinem Lieblingsmenschen, deinem Lieblingsort gemalt? Weisch wie schön, wenn du die Zeichnungen dann irgendwann später wieder anschauen darfst! Wir haben einen getroffen, der’s nicht nur macht, sondern auch kann.


Enrico, du sagst, du hättest das Zeichnen für zu lange vergessen. Wie kommt’s?

Als Kind habe ich dauernd gezeichnet. All meine Schulbücher waren vollgekritzelt. Doch nach der Schule – wer kennt das nicht?! – passierte die Arbeit. Ich zeichnete immer weniger, hab’ das Händchen dafür gar verloren. Zumindest bis zum letzten Sommer …


Was ist letzten Sommer passiert?

Da bin ich über die Udemy-App gestolpert, wo es damals eine Aktion für einen Beginner-Malkurs gab. Zugegeben, nicht grad das Gelbe vom Ei, aber es hat mir geholfen, wieder zu meiner Passion zu finden. Auch habe ich einige wichtige Basics gelernt, wenn’s beispielsweise um Proportionen oder Schattierungen geht. Anfangs habe ich nur mit Bleistift gezeichnet, hab’ dann zu Tinte gewechselt, bis ich entschieden habe, mal was Neues auszuprobieren: Wasserfarbe. Urban Sketchers hat mich enorm inspiriert!


Du lebst aber nicht vom Malen, oder?

Nein, ich bin ein absoluter Amateur. Ich habe Biologie studiert und meinen PhD in Basel gemacht. Heute arbeite ich – du darfst drei Mal raten – in der Pharma-Branche.



Wie wählst du deine Motive in Basel aus?

Am liebsten halte ich Alltägliches aus meinem Leben fest. Ich sehe mich um und zeichne, was ich wahrnehme. Wenn ich auf meinem Velo unterwegs bin, fahre ich häufig die gleichen Routen ab. Wieso also nicht auf dem Papier festhalten, was sich sowieso schon fest in meinem bildhaften Gedächtnis festgesetzt hat? Ich bin mir sicher, dass ich es eines Tages lieben werde, meine geliebten Plätze in Basel auf dem Papier wiederzuentdecken.

Grundsätzlich habe ich eine Schwäche für Street Art, aber auch für alltägliche Plätze und bekannte Sehenswürdigkeiten.


Wenn du nun aber einen Lieblingsplatz wählen müsstest, welcher wäre das?

Ich liebe den Rhein – und freue mich auf den Sommer. Mein Ziel ist es, dann endlich mal die gewaltige Rheinschwimmer-Masse festzuhalten.

Auf dem Plan (vielleicht für den Frühling?) stehen auch die Merian Gärten – ich bin ein absoluter Fan von ihnen!



Gibt es jemanden oder etwas in Basel, den oder das du gerne zeichnen würdest, dies aus irgendeinem Grund aber nicht tun kannst?

Meist hapert es noch an meiner Technik. Ich würde beispielsweise liebend gerne auch Nachtszenen aufs Papier bringen. Oder grosse Menschenmassen. Um es auf den Punkt zu bringen: die Fasnacht!


Enrico Martina

Der Italiener Enrico Martina lebt in Basel, wo er in der Pharmaindustrie arbeitet.

Seine Mittagspause nutzt er am liebsten mit Zeichnen – eine Leidenschaft, die er zu lange nicht ausgelebt hat.

Seine Lieblingsorte in Basel: der Rhein und die Merian Gärten.


enricosketching.cloud

instagram.com





Bilder: Enrico Martina