Neueröffnung
Männermode
Famos
Spalenberg

Neueröffnung mit Unterbruch

Veröffentlicht am Montag, 11. Mai 2020.

Aus Anouk for Men wird FAMOS – neu am Spalenberg. Die beiden Inhaber locken dabei nicht nur mit stylischer Herrenmode, sondern auch mit einer Herzlichkeit und Leidenschaft, die dich schnell zum Stammkunden werden lässt.

So hätten sich Mario Faé und Patrick Mondadori ihren Neustart am Spalenberg nicht vorgestellt. Am Samstag 14. März feierten sie ihre Neueröffnung unter neuem Namen und an neuem Standort – und am Montag 16. März wurde der Lockdown ausgerufen. Nach lediglich einem einzigen geöffneten Tag ihres Geschäfts hiess es dann wieder Lichter löschen. Türe zu. Bis irgendwann dann mal. Doch jetzt sind sie wieder zurück – mit neuer Energie.



Die beiden Inhaber Mario Faé und Patrick Mondadori sind nicht einfach nur Geschäftsführer, sondern vor allem leidenschaftliche Gastgeber. Die Freude, die sie in ihrem Geschäft ausstrahlen und die Herzlichkeit, mit der sie ihre Kunden behandeln ist ansteckend – mit dem Ergebnis, das man gerne auch in ihrem Geschäft vorbeischaut, selbst wenn man gar nichts kaufen möchte. Meistens klappt das dann doch nicht. Aber genau das macht ihr Konzept – genau das macht die beiden als Geschäftsführer und Gastgeber aus. Egal ob unter dem Label «Anouk for Men», mit dem sie über viele Jahre hinweg am Münsterberg ansässig waren, oder nun unter dem neuen Namen «FAMOS» am neuen Standort Spalenberg. Mit dem Wegzug vom Münsterberg lösten sich Mario Faé und Patrick Mondadori nicht nur geografisch von der nebenanliegenden Damenmodemarke «Anouk Fashion». Auch der Name selbst wurde abgelegt – und aus ihrem persönlichen Leidenschaftsprojekt «Anouk for Men» wurde «FAMOS», was auf den ersten beiden Buchstaben ihrer Namen Faé und Mondadori basiert.


«Wir führen dieses Geschäft mit Herz und Leidenschaft – und strahlen das auch bei jedem (Stamm-)Kunden aus!» Mario Faé und Patrick Mondadori


Ihren Stil haben die beiden Mode-Italos aber beibehalten. «FAMOS» überzeugt durch ausgewählte italienische Herrenlabels, die du eben sonst nur von den Boutiquen in Italien kennst. Und die Teile werden auf eine derart attraktive und stylische Weise in Szene gesetzt, dass du sofort Lust bekommst, sie anzuprobieren. Wo sonst steht neben den Schaufensterpuppen ein gelber Hemingway Racer im Schaufenster, obwohl's den gar nicht zu kaufen gibt? Wo sonst hängen die Schuhe von der Wand herunter? Und wo sonst findest du die schicken Hemden in einem Korb präsentiert?



Klick dich am besten durch die Bildergalerie und du siehst, welchen Stil Mario Faé und Patrick Mondadori bei «FAMOS» pflegen. Egal ob leger, sportlich oder elegant – das eine muss das andere nicht ausschliessen. Aber zurück zur Gastgeberrolle der beiden. Der wichtigste Teil ihres Geschäfts ist nicht die Mode an sich, sondern die Bar im Zentrum. Denn hier spielt sich das Leben ab. Hier wird geplaudert, gelacht und schlussendlich die Stammkundschaft begründet. Bier oder Prosecco fliesst hier nicht erst nachdem du an der Kasse dein Portemonnaie geleert hast, sondern bereits zuvor. Die einen, die hier stehen und plaudern, kaufen auch was ein, die anderen nicht. Spielt aber auch keine Rolle. Denn früher oder später kommen sie alle wieder. Und kaufen dann was ein. Wie gesagt, hier an der Bar entstehen zugleich Freundschaften und Stammkundschaften.


Nun eröffnen Mario Faé und Patrick Mondadori ihr Geschäft am charmanten Standort Spalenberg also zum zweiten Mal neu. Dieses Mal hoffentlich ohne weiteren Unterbruch.


FAMOS

Spalenberg 51

famosstyle.com