Neueröffnung
Fine Food Shop
Roter Bären
Take-Away

Sali, ich bi neu!

Veröffentlicht am Sonntag, 17. Januar 2021 von Valérie Ziegler.

So ein feines Essen vom Roten Bären, gepaart mit einem netten Drink von Alex: Das wär's mal wieder! Dank Take-Away und neuem Fine Food Shop wird unser Wunsch nun Realität.

Wir vermissen die Gastronomie. So sehr! Du sicher auch. Zum Glück kann man sich über diverse Lieferdienste wie eat.ch oder velogourmet.ch das Essen von der Lieblingsbeiz nach Hause liefern lassen. Auch immer mehr Bars füllen ihre Bestseller-Cocktails für deine Hausbar in Flaschen ab.


Eine besonders charmante Lösung offeriert der Rote Bären, der dich nicht nur mit einem gediegenen Dreigänger verwöhnt, sondern in einem kleinen Fine Food Shop auch hausgemachte Leckereien aus Roger von Bürens Küche anbietet.

So gibt es unter anderem leckere Suppen, Saucen, Oliven und Pickles im Glas; das beliebte Sauerteigbrot; Wein; Brotaufstriche und kleine Sünden für Schleckmäuler.



Osso Buco meets Negroni

Herrin des Hauses, Madeleine Grieder, zeigt sich sehr zufrieden mit dieser Überbrückungslösung: «Am letzten Samstag durften wir 40 Menüs ausliefern.» Das sind fast so viele, wie unter Berücksichtigung der Corona-Massnahmen in der Beiz aufgetischt werden könnten.




Der Shop im Roten Bären ist von Dienstag bis Samstag zwischen 17 und 19 Uhr geöffnet. Dann, wenn du auch das vorbestellte Menü abholen kannst. Die zwei Dreigänger (einmal mit Fleisch, einmal ohne) sind jeweils auf der Webseite aufgeschaltet und können online vorbestellt werden. Die Vegi-Variante kostet dich gerade mal 37 Franken. Mit Fleisch sind’s 45 Stutz.

Einem netten Gourmet-Abend in der heimeligen Stube steht somit nichts im Weg!

Übrigens gibt es nicht nur Wein, sondern auch superbe Cocktails von Barchef Alex. Smokey Negroni, hello!


Denk dran: Es ist schneller wieder Dienstag, als du Schneeschaufeln kannst.