Neueröffnung
Taverne Johann
St. Johann

Sali, ich bi neu!

Veröffentlicht am Dienstag, 30. Juli 2019 von Valérie Ziegler.

Christoph Hartmann verlässt seine Küche im Ufer 7 und betritt Neuland im Santihans: Das renommierte Jungtalent heisst dich seit ein paar Wochen mit raffinierten Gerichten in der Taverne Johann willkommen.

Wenn sich ein Koch wie Christoph Hartmann entscheidet, sein behütetes Ufer zu verlassen, darf man sich zurecht auf was Grosses freuen.

So heisst dich der renommierte Küchenprofi seit Kurzem in der neu eröffneten Taverne Johann im beliebten Santihans willkommen. Und zwar – wie könnt‘s anders sein – mit raffinierter Küche.

Ob Käser, Winzer oder Jäger: Der Respekt gegenüber dem jeweiligen Produkt und den Produzenten bildet den roten Faden der hier gelebten Küchenphilosophie.



Christoph und sein Team verarbeiten ganze Tiere, stellen hausgemachte Würste oder Pasteten her. Auf den Teller kommt, was der regionale Bauer oder Jäger grad empfiehlt.


Konkret erwarten dich neben facettenreichen Apéro-Sinfonien auch Hot Pots – einfache Schmorrgerichte aus dem Topf. Und ein wechselndes Abendmenü. Ein Auszug aus der aktuellen Karte:

Lachsforellen-Krevetten Carpaccio, hausgemachte Gnocchi, Wassermelonen-Minzsüppchen, Coq au Vin mit Frühkartoffeln und geschmorten Urkarotten, Doradenfilet mit Kartoffel-Avocadosalat oder Shoulder Tender Steak mit Belper Knolle und Whisky Jus.



Selbstverständlich dürfen auch die passenden Tropfen und das gruppeneigene Stadtmauer Brauer-Bier dazu nicht fehlen (die Gerichte werden jeweils durch eine flüssige Empfehlung ergänzt).


A propos flüssig: Selbst bei einem kurzen Sommergewitter lässt es sich dank Storen auch auf der Terrasse gemütlich weiter geniessen. E Guete!




Was: Neueröffnung Taverne Johann

Wo: St. Johanns-Ring 34


tavernejohann.ch