Vortragsabende
Konzerte
Musik-Akademie
Campus Musik

Schlagzeug oder Oboe?

Veröffentlicht am Freitag, 27. November 2020.

Von wegen es finden keine Konzerte mehr statt! An der Musik-Akademie Basel gibt es vor Weihnachten fast täglich Vortragsstunden, die du kostenlos besuchen kannst. Gitarre, Gesang, Oboe, Schlagzeug oder Saxophon – wonach steht dir der Sinn? Melde dich an und freu dich auf Konzerte in kleinstem Rahmen.

Wer an der Musik-Akademie Basel studiert, übt nicht nur stundenlang seine Etüden, fiedelt Tonleitern rauf und runter, improvisiert und trainiert Fingerfertigkeit und Ansatz. Das Beherrschen eines Instrumentes beinhaltet auch den Auftritt vor Publikum. Man muss sich an Auftrittssituationen gewöhnen, damit einem im Moment der Momente nicht die Knie schlackern, die Finger wegflutschen und der Atem stockt. Deshalb sind Vortragsabende für Studierende essentiell. Ob einem da 50 Leute zuhören oder bloss 15, ist ziemlich egal.


 

Mit dem Besuch eines Konzertes der Musik-Akademie tust du also gleich zwei Mal Gutes: Du gibst den Studierenden die Möglichkeit, vor Publikum aufzutreten. Und du gönnst dir und deiner nach Kultur lechzenden Seele mal wieder erstklassige Live-Musik. Jetzt vor Weihnachten gibt es zahlreiche Konzerte in kleinem Rahmen. Es spielen Studentinnen und Studenten der Hochschule, der Scola Cantorum Basiliensis und des Jazzcampus. Die meisten Konzerte finden an der Musik-Akademie statt.

 

Präsentiert werden Werke, an denen die Studentinnen und Studenten gerade arbeiten oder welche sie planen, vor grösserem Publikum zu spielen. Der Professor oder die Professorin sind jeweils anwesend und geben den Musizierenden im Anschluss eine Rückmeldung. Hast du Lust auf einen Abend mit Gitarre, Violine, Schlagzeug, Klavier oder Saxophon? Auch Bläserquintette, Improvisation und ein Konzert Flautastico mit Werken von Strauss, Mendelssohn oder Tschaikovski stehen auf dem Programm. Auf der Website siehst du jeweils, wie viele der 15 Plätze noch frei sind und kannst dich online anmelden.