Weekend
Overview
Drinnen &
Draussen

Tiki-Taka-Weekend

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. Mai 2020.

Nach Auffahrt folgt Pfingsten: Was es dieses Wochenende zu erleben gibt, erfährst du in unserer Übersicht. Tiki Party im Garten, Yoga zum Brunch oder Philipp Fankhauser auf dem Sofa: Du hast die Wahl.

Und schon wieder steht ein langes Wochenende vor der Tür. Auch die Wetterprognosen stimmen uns optimistisch. Drum ab auf die Suche nach den verlassensten Plätzchen in der Natur!

Für alle, die lieber zuhause oder in der Stadt was unternehmen möchten, haben wir hier ein paar Tipps zusammengestellt. Bon week-end!


DONNERSTAG

Gehörst du zu denen, die zuerst die Eisheiligen vorbeiziehen lassen, bevor sie ihren Garten aufrüsten? Vielleicht hast du's aber auch satt, täglich deinem bereits eingegangenen Basilikum eine letzte Chance zu geben? Egal ob Hobbygärtner, Schrebergartenbesitzer oder auf der Suche nach einem hübschen Geschenk: Ein Besuch in der LBB Gärtnerei lohnt sich immer. Schnapp dir im Lädeli ein Gasparini und schlendere durch aromatische Kräutergänge, Gewächshäuser mit Palmen und Mangobäumen und versteckte Grünoasen. Ferienfeeling pur! Bis 18.30 Uhr hast du heute Zeit, dich fürs Wochenende einzudecken.

Bevor wir uns ans Gärtnern machen, gönnen wir uns aber erst mal ein bisschen Entspannung. Und zwar zum Konzert von Pottery, live vom Sommercasino übertragen.

Wer’s gern bluesiger mag, zieht sich ab 17 Uhr das Das Zelt-Konzert von Philipp Fankhauser rein.



FREITAG

Auch am Freitag starten wir mit einer kleinen Shoppingtour. Und zwar zum Rampenverkauf am Spalentorweg von SpaleBier. Aktuell im Angebot gibt’s Pale Ale. Der halbe Liter kostet 4.20 Franken, die 10-er Harasse 40 Franken. Bring deine eigene Tasche mit!

Wieder zuhause auf dem Sofa oder im gemütlichen Garten angekommen, köpfen wir natürlich die erste Flasche und paaren diese mit einer Prise Kultur. Ende März hätte die Vorstellung von Gianna Molinaris Roman, Hier ist noch alles möglich, im Theater Basel anlaufen sollen. Doch dann kam Corona. Drum sieht man die Schauspieler nicht auf der Bühne, sondern in ihrem jeweiligen Daheim. Anstatt das Überleben in einer leeren Fabrikanlage zu erforschen, einem Wolf und einer Bankräuberin zu fahnden oder zu verstehen, wieso 2010 ein Mensch vom Himmel fiel, sitzen sie nun, von Graz bis Basel, alle in ihrem eigenen «Rechteck», vor dem rechteckigen Bildschirm. Die Mockumentary läuft während 24 Stunden auf YouTube und zeigt, wie Gewohntes neu infrage gestellt wird. Einer der ersten Sätze im Roman könnte passender zur aktuellen Situation nicht sein: «Ich habe mich an das Leben in einem Rechteck gewöhnt.»

Eine etwas weniger schwerfällige Alternative gefällig? Das Fatcat-Konzert, gestreamt vom Atlantis.



SAMSTAG

Heute veranstalten wir eine kleine Tiki Party zuhause. Fünf Dinge, die an deiner Luau-Sause auf keinen Fall fehlen dürfen: die passende Musik, hawaiianisches Essen, wie zum Beispiel Chicken Long Rice, Aloha-Outfit, Blumen (am Handgelenk oder im Haar) und natürlich der passende Drink. Ein Klassiker, der fast immer geht und auch relativ einfach zuzubereiten ist: der Mai Tai:


6cl (Jamaican) Rum

1.5cl Curacao Orangenlikör oder Triple Sec Likör

2cl frisch gepresster Limettensaft

0.75cl Zuckersirup

0.75cl Orgeat (Sirup mit Mandelgeschmack und Rosenwasser oder Orangenblütenwasser)


Sämtliche Zutaten mit Eis in einen Shaker (oder beispielsweise ein Konfiglas mit Deckel) geben und kräftig schütteln. Viel Spass beim Garnieren. Und Trinken!




Wer lieber auswärts isst, geht am besten ins gemütliche Jêle Café, wo das Alibi Koch Kollektiv ein feines Dinner auftischt. Reservieren und hoffen, dass es noch ein Plätzchen hat.


SONNTAG

Den Sonntagsbrunch verbinden wir diese Woche mit einer Yogastunde. Auf der hübschen Terrasse vom baltazar wird von 9.30 bis 11 Uhr geschwitzt, bevor ein leckerer Schmaus aufgetischt wird. Falls du lieber ausschläfst, bist du auch nur zum Brunch willkommen. So oder so solltest du dich für beides anmelden.

Wir bleiben beim Yoga: Meyo House zeigt dir via Zoom, wie du den Yogi-Schlaf, auch Yoga Nidra genannt, erlernen kannst. Tiefenentspannung garantiert. Tönt doch vielversprechend für einen Sonntagabend, nicht? Anmelden kannst du dich via [email protected]

Bevor wir uns für diese Woche verabschieden und dir einen erholsamen Pfingstmontag wünschen, möchten wir dir noch verraten, wohin uns unser Sonntagsspaziergang geführt hat: Auf der Route durch den Burgfeldenpark vermischen sich eindrückliche Architektur mit wilder Natur. 

Highlight: der kleine Tierpark bei der Reha.



Und wie versprochen folgt hier noch die Auflösung zum Bar Quiz von letzter Woche:


1. Wir starten im Sääli (neu übrigens auch am Sonntag offen!): Bei unserem ersten Halt darfst du dich mit gutem Gewissen bereits etwas benebelt fühlen. Lösung: NEBEL

2. Die nächste Bar heisst «schön» auf Schwedisch. Lösung: SMUK

3. Nach all den eingesperrten Wochen fühlst du dich in diesem, erst kürzlich eröffneten Lokal garantiert frei. Lösung: KLEINE FREIHEIT

4. Nun geht’s weiter zu dieser verruchten, Ober-Hipsterin mit französischem Namen. Wer ist sie eigentlich? Finden wir’s im Rotlichtmilieu heraus. Lösung: RENÉE

5. Hast du deine (Trink-)Grenze bereits überschritten? Lösung: GRENZWERT

6. Glückwunsch, du stehst noch immer; aber 8-ung: Hier heisst’s für die meisten oft Endstation. Lösung: 8 BAR

7. Irrsinnig toll, bist du noch dabei! Vergiss ja nicht, in dieser Cocktailbar hier eine «Saure Zunge» zu nehmen. Lösung: IRRSINN

8. Nun geht’s ins Grossbasel. Oder besser gesagt in die wohl heisseste brasilianische Stadt. Lösung: RIO BAR

9. Zeit für ein Buch (und vernünftigerweise eine Tasse Tee?). Lösung: BIBLIOTHEK

10. Schluss, Kuss, Fidibus. Nur noch einmal umfallen und hoffen, dass wir so stilvoll enden, wie die Whisk(e)ys, die hier serviert werden.

Lösung: POT STILL


Frohe Pfingsten!