Wissensdrang vs. Sammelwut
Museum der Kulturen

Wenn die Schränke überquellen

Veröffentlicht am Dienstag, 26. März 2019 in Kooperation mit Museum der Kulturen.

Am 22. März öffnet im Museum der Kulturen eine neue Ausstellung. Dabei stellt sich die Frage, was mit den tausenden von Objekten geschehen soll, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben.

Früher sammelte ich Fünfräppler und die klitzekleinen Kügeli in den Tintenpatronen. Heute tendiert meine Sammelleidenschaft eher in Richtung Mode. Dabei geht es mir gar nicht primär ums Sammeln – mit der Zeit häufen sich halt einfach schöne Dinge an. So ähnlich ergeht es derzeit dem Museum der Kulturen. Doch was gestern für eine ethnografische Sammlung noch unverzichtbar schien – zum Beispiel eine Schädelsammlung – ist heute eher problematisch. Wohin mit all den menschlichen Überresten, dem Elfenbein, den tausenden von Speeren?


Die aktuelle Ausstellung «Wissensdrang trifft Sammelwut» widmet sich dem Thema, da sich die Sammel- und Ausstellungspolitik in den vergangenen Jahrzehnten stark geändert hat. Die Sammler von gestern waren von grossem Eifer und Wissensdrang motiviert, sie wollten die ganze Welt nach Basel bringen, sämtliche Regionen abdecken und die Entwicklung der Menschheitsgeschichte möglichst umfassend darstellen. Fragen nach Qualität, Echtheit oder genauer Herkunft der Objekte wurden von der euphorischen Sammelleidenschaft in den Hintergrund gerückt. Und heute?



Heute gehört es zu den Aufgaben jedes Museums, die Herkunft von Objekten zu klären. Das Museum der Kulturen hat fast immer dokumentiert, von wem die Objekte verkauft, geschenkt oder im Tausch abgegeben wurden. So ist es auch möglich, Gegenstände an ihren Ursprungsort zurückzubringen – Restitution nennt sich das. Die Ausstellung zeigt auf eindrückliche Art und Weise, wie auch ein Museum sich mit der Zeit verändert und weiterentwickelt und regt zum Nachdenken und Diskutieren an – vielleicht ja auch über das eigene Sammelverhalten? 

 

Was: Ausstellung «Wissensdrang trifft Sammelwut»

Wann: 22. März 2019 bis 19. Januar 2020

Wo: Museum der Kulturen

Eintritt: CHF 16.-

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10 Uhr bis 17 Uhr, jeden ersten Mittwoch im Monat bis 20 Uhr


www.mkb.ch



Fotos:  © MKB, Omar Lemke

Dieser Partner-Content ist in Kooperation mit unseren Partner «Museum der Kulturen» entstanden.

Museum der Kulturen
Die Welt mit anderen Augen sehen - Das Museum der Kulturen Basel gehört zu den bedeutendsten ethnografischen Museen Europas.