Weekend
Overview
Basel

Wir sind das Feuerwerk!

Veröffentlicht am Mittwoch, 29. Juli 2020.

Wir brauchen kein Feuerwerk, um den ersten August zu feiern. Lassen wir es einfach selbst krachen! Mit helvetischen Cocktails, Fondue unter freiem Himmel, Comedy auf dem Dach. And more!

DONNERSTAG

Ein Vorteil der aktuellen Krise: Es werden viele kreative Projekte und Lösungen geboren. Auch das Basler Label kleinbasel hat realisiert, dass Flexibilität momentan wichtiger ist denn je. Und hat drum in seinem Atelier im Imbergässlein einen Shop eröffnet, in dem Slow Fashion gelebt wird. Was das genau bedeutet? Bei kleinbasel wurden noch nie Modelle weggeworfen. Du findest hier drum Teile aus vergangenen Kollektionen, Muster, Einzelstücke und Ledertaschen zu reduzierten Preisen. Vielleicht ist ja auch ein passendes Stück für die Bundesfeier darunter?

Nach der kleinen Shoppingtour schlendern wir weiter in die Erlenmatte. Der Quartiertreffpunkt Rosental/Erlenmatt hat sich nämlich zum neuen Feierabend-Spot gemausert. Hier trifft sich nicht nur die Nachbarschaft. Du kannst Boules spielen und italienische Drinks und feine Bruschette geniessen.

Von La Spiaggia geht’s nach Ibiza. Auf dem wundergemütlichen Schiffsdeck von Deck57 wirst du heute auf eine Reise nach Spanien eingeladen. Nicht aber etwa um Party zu machen, sondern um dem Kräuterlikör Hierbas Ibicencas auf den Grund zu gehen und verschiedenste Drinks mit ihm zu geniessen. Für alle, die auf Anis stehen! 

Gin ist eher dein Ding? Ab 19 Uhr kannst du im baltazar verschiedene Gins degustieren. Die Profis verraten dir zudem ihre speziellen Zubereitungstipps und Rezepte. Ein Gin & Tonic ist eben nicht immer nur ein Gin & Tonic!

Leicht angesäuselt und motiviert, unsere Lachmuskeln zu strapazieren, geht's nun noch Richtung Dreispitz. Das Viertel_Dach lädt zur Comedy Night. Mit dabei sind Frank Richter, Martina Hügi und Philip Wiederkehr. Selbstverständlich fliessen auch hier die Drinks reichlich.

FREITAG

Der Donnerstag hat mächtig vorgelegt, nid! Wir lassen uns unsere Bundesfeier jedoch nicht nehmen. Sondern tun einfach so, als wären wir selbst das Feuerwerk. Passend dazu genehmigen wir uns den Apéro auf dem Rhein. Auf dem Rhystärn werden nämlich Schweizer Cocktails serviert. Die Chirsi aus der Region und die Schweizer Flagge als Garnitur dürfen nicht fehlen!

Weil wir’s letztes Mal ganz lecker fanden, gehen wir danach weiter ins Schall und Rauch, um karibisch zu schlemmen. Diesmal gibt’s sogar die passende Musik dazu!

Wir passen aber auf, dass wir nicht über die Stränge schlagen. Denn für den Abend haben wir einen Tisch im Conto reserviert. Cocktails und Burger sind in unseren Augen nämlich immer eine gute Idee! Erst recht bei Temperaturen über 35 Grad.

Dieser Freitag hat's aber auch echt in sich! Zumindest in kulinarischer Hinsicht. Ganz in der Nähe vom Conto gibt’s im Kleinen Wassermann nämlich Risotto vom Feuer. Eine ebenfalls leckere Alternative bietet, äne am Rhy, das Silo. Dort wird Swiss Soulfood serviert. Konkreter: ein schweizerisches 3-Gang-Menü. Inklusive Raclette aus dem Wirth’s Huus!

So, nach all der Fresserei wollen wir nun aber noch ein bisschen Tanzen und gniesse.

Wir starten in der Kleinen Freiheit, mit Roma-Balkan-Musiker Muhi Tahiri und seinen Freunden. Und ziehen danach weiter ins Renée, wo Eva Pandora spielt.

SAMSTAG

Am 1. August nehmen wir’s traditionell gemütlich. Brunchen im Garten, gehen Spazieren, legen uns auf die faule Haut. Falls du aber trotzdem was unternehmen möchtest (und schon wieder Hunger verspürst!): Im Vitra Design Museum lernst du heute nicht nur den Super-Dandy aus dem 20. Jahrhundert, Cecil Beaton, kennen, sondern kommst du auch in den Genuss eines stilechten Dinners. 20-er und 30-er-Klänge inklusive!

Ebenfalls hübsch: In der Weinbar Invino gibt’s anlässlich des helvetischen Geburtstages Fondue unter freiem Himmel. Proscht!

SONNTAG

Nach all dem süssen Nichtstun haben wir heute das dringende Bedürfnis, kreativ und körperlich tätig zu sein. Wir radeln drum mit dem Velo nach Augusta Raurica und lernen dort, nach einem Rundgang im Kräutergarten, wie man Salben nach antiken Rezepten herstellt.

Wer lieber Textilien bedruckt, geht in die MacherSchaft. Bring dein T-Shirt, einen Stoffbeutel oder sonst was Textiles mit (am besten in heller Farbe, unbeschichtet und bereits gewaschen).

Zum gemütlichen Abschluss des Tages ziehen wir uns um 20 Uhr das Live Konzert von Ben Harper & The Innocent Criminals rein.