Work By Bike
BaselLive stellt vor

Basler City

fflur

Veröffentlicht am von Pro Innerstadt Basel

Pro Innerstadt Basel — Gemeinsam erhalten und fördern wir die Basler City als attraktivstes und grösstes Einkaufs-, Handels- und Dienstleistungszentrum der Region.
proinnerstadtbasel.ch



BaselLive stellt dir jede Woche einen Teilnehmer des Projekts "Work By Bike" vor.

Im Rahmen des einjährigen Projekts "Work By Bike" stellt dir BaselLive jede Woche einen anderen Teilnehmer etwas näher vor. Alle Betriebe sind ausschliesslich in der Stadt zu Hause und machen sich mit ihrer Teilnahme an diesem Projekt ausdrücklich für alternative, kostengünstige und vor allem auch umweltschonende Transportmöglichkeiten in den Städten stark und übernehmen dabei auch eine Vorreiterrolle.

Diese Woche im Fokus: fflur

Bevor du dir die Mühe machst: fflur wird weder "ef flur" noch "fffflur" aus geprochen sondern einfach nur "fliir" – ja, auch wir sind zuerst daran gescheitert. Der Begriff kommt aus dem Walisischen und bedeutet so viel wie "Blume". Um dieses Thema dreht sich denn auch die Arbeit von Martina Desax, obwohl Arbeit wohl an dieser Stelle wohl eher nicht der passende Begriff ist, Leidenschaft würde es wohl eher treffen. Seit 2016 verwirklicht sich Martina mit dem kleinen Geschäft in der Nähe des Schützenmattparks nämlich einen lang gehegten Traum und bindet nun die wunderschönsten Blumen für Ihre Kunden. Eigentlich arbeitet Sie nämlich freiberuflich im Bereich der Kunst- und Architekturgeschichte, daher ergibt sich momentan auch die Situation, dass nebst verschiedenen Kursen, welche im fflur besucht werden können, vor allem Aufträge für Abo-Kunden, Firmen, Events oder auf speziellen Wunsch ausgeführt werden. Dies war auch der Grund, warum bei unserem Besuch fast keine Blumen im Geschäft zu finden waren, denn wenn die Blumen hier jeweils zu lange lagern würden, wären sie bestimmt nicht mehr so frisch und farbenfroh, wie sie es eigentlich sein sollten. Wer gerne mal im fflur reinschauen möchte, macht dann auch besser einen Termin im Vorfeld, da Martina meist dann im Geschäft anzutreffen ist, wenn Sie entsprechende Aufträge zu erledigen hat. Seit ein paar Wochen werden die bestellten Blumen nun auch per Cargobike durch die Strassen von Basel gefahren und natürlich auch Termingerecht bis vor die Haustüre geliefert. Für ein Blumengeschäft mit Lieferservice mitten in der Stadt liegen die Vorteile eines solchen Bikes wohl auf der Hand.

Bevor wir uns wieder verabschieden konnten, erzählt uns Martina noch, dass ihre Beziehung zu diesem speziellen Standort weit tiefer in die Vergangen reicht, als nur bis zur Eröffung von fflur. Schon als kleines Mädchen besuchte sie den Laden an der Thannerstrasse 68 (damals noch ein Milch-Lädeli) und rutschte, wie die kleinen Kinder es heute noch tun, beim verlassen des Geschäfts die kleine steinerne Rutschbahn hinunter. So schliesst also der Kreis...

Kontakt
fflur
Thannerstrasse 68
4054 Basel
fflur.ch

Was ist "Work By Bike"?

Ob für das Ausliefern von Brötchen und Blumen oder den Transport von Werkzeugen: Das Cargobike ist im städtischen Verkehr oft eine schnelle und umweltschonende Alternative zum Lieferwagen. Gemeinsam mit der Pro Innerstadt Basel hat das Amt für Mobilität deshalb das Projekt „Work By Bike“ lanciert: Die teilnehmenden Geschäfte erhalten dabei die Möglichkeit, ein speziell auf ihre individuellen Betriebsanforderungen zugeschnittenes Cargobike für eine geringe Gebühr ein Jahr lang zu Testen. Am Ende kann das Cargobike zu einem vergünstigten Preis definitiv vom jeweiligen Geschäft übernommen werden.

Mehr Infos


Work By Bike