Cristina Kahlo

BelleVue

Mexikanische Foto-Kunst

Veröffentlicht am



Vom 3. bis am 24. Juni zeigt die mexikanische Fotografin Cristina Kahlo drei ihrer Werkgruppen im BelleVue.

Das BelleVue an der Breisacherstrasse ist eine Plattform für zeitgenössische Fotografie, in der ein ehrenamtlicher Verein regelmässig Ausstellungen organisiert. Neben bekannten Fotografen und Fotografinnen werden auch immer wieder junge Talente der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. 

Im Juni nun ist ein grosser Name im BelleVue zu Gast: Cristina Kahlo aus Mexiko – ja, sie ist mit der wunderbaren Frida Kahlo verwandt – zeigt drei grosse  Werkgruppen: «Posthispánico MX»bezieht sich auf ihr jüngstes Schaffen, in «Tiempo de Danzón»erzählen stimmungsvolle Fotografien vom Tanz Danzón, der für viele Menschen des urbanen Mexiko eine zentrale Rolle spielt und in «Tiempo de Reflexión» wird Kahlo als Reporterin vorgestellt.

Cristina Kahlo (*1960) lebt und arbeitet in Mexiko City und ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Sie zeigte ihre Werke bereits in Galerien und Museen auf der ganzen Welt. Zur Herstellung ihrer Bilder wendet sie verschiedene Drucktechniken an oder färbt 
ihre Fotografien nachträglich von Hand.

Was: Foto-Ausstellung Cristina Kahlo (Mexiko)
Wann: 3. Juni bis 24. Juni
Wo: BelleVue, Breisacherstrasse 50
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, 11 bis 17 Uhr
Eintritt: frei

►während der Art Basel vom 12. bis 17. Juni ist die Ausstellung von Dienstag bis Sonntag (12 bis 20 Uhr) geöffnet und kostet 5 Franken Eintritt!


www.bellevue-fotografie.ch


Kunst   Kultur