Cosmic Strings
Tomas Eller

Congress Center
Globus, HfG

Und mittendrin: Videokunst

Veröffentlicht am



Noch bis am 5. August präsentiert videocity.bs mitten in der Stadt und am Dreispitz Arbeiten des Künstlers Tomas Eller.

An drei Standorten in der Stadt zeigt videocity.bs derzeit Videoarbeiten des in Wien lebenden Künstlers Tomas Eller: Am eBorad des Congress Centers am Messeplatz, am Marktplatz in einem Schaufenster des Globus und auf dem Screen der Mediathek der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW. Unter dem übergeordneten Titel «Cosmic Strings» fertigte Tomas Eller für jeden Standort spezifisch adaptierte Kompositionen seiner Videos an.

Tomas Eller mag die Auseinandersetzung mit Mathematikern, Physikern und Naturwissenschaftlern. Er thematisiert und erforscht in seiner Kunst Raum, Zeit, Materie und Energie. Sein Ziel: den Eigenheiten des Universums auf die Spur kommen – mit ästhetischen Mitteln. Spannend zu erleben ist es, welche Herausforderungen die Grösse der elektronischen Werbetafel bei der Messe oder das Schaufenster des Globus an die Videos stellen: der Verkehr, die Passanten, die Geräuschkulisse beeinflussen das Kunsterlebnis, der Sound der Strasse ersetzt die ursprüngliche Tonspur. Ganz anders in der FHNW: Hier werden die Videos in stilvollem Ambiente mit Ton gezeigt.

Hier kannst du Tomas Ellers Arbeiten sehen:

  • Bis am 5. August: mit einigen Ausnahmen täglich
von 8 bis 24 Uhr zwischen Infos des eBoard Congress Center Basel, Messeplatz 21 beim Swissôtel Le Plaza gezeigt,
zudem ab 01.07. auf den eBoards der City Lounge
  • Bis am 17. Juni: täglich von 9 bis 23 Uhr im GLOBUS Basel-Schaufenster am Marktplatz 2
  • Bis am 5. August: Montag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr auf dem Screen der Mediathek im Hochhaus der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, 8. OG, Freilager-Platz 1

https://videocitybs.ch


Kunst