Work By Bike
BaselLive stellt vor

Felix Fluri Schreinerei

Die Liebe zum Holz

Veröffentlicht am



In der Felix Fluri Schreinerei im Kleinbasel wird Tradition, aber auch der Mut zu Neuem gross geschrieben.

Im Rahmen des einjährigen Projekts «Work By Bike» stellt dir BaselLive regelmässig einen anderen Teilnehmer etwas näher vor – gemeinsam wagen wir einen Blick hinter die Kulissen.

Es war in den späten 70er Jahren, als sich der junge Felix Fluri dazu entschloss, seiner Leidenschaft für Holz nachzugeben und sich auch in beruflicher Hinsischt in diese spannende Richtung zu orientieren. So absolvierte er von 1976 bis 1980 eine Schreinerlehre, was hinterher betrachtet die genau richtige Entscheidung war. Auch wenn er sich nach erfogreich absolvierter Ausbildung noch in anderen Berufen versuchte, zog es ihn schliesslich trotzdem wieder zu seinen Wurzeln zurück. Es sei vor allem der kreative Aspekt, meinte Felix Fluri, angesprochen darauf, was ihn denn am meisten fasziniere an diesem Beruf. Gepaart mit dem Interesse an Architektur und dem stetigen Drang, Neues auszuprobieren und sich weiterzuentwickeln, stand einer erfolgreichen Karriere als Schreiner nichts mehr im Weg. So entschloss er sich dann auch vor mehr als 25 Jahren dazu, den Weg in die Selbständigkeit zu wagen und erweckte die Felix Fluri Schreinerei zum leben.

Keine zehn Sekunden nach meiner Ankuft, nutzte ich die erste sich mir bietende Chance effizient (stellte die Tasche auf die frisch grundierte Platte), um mich als Laie zu outen. Zumindest kann mir keiner vorwerfen, ich hätte nicht für gute Stimmung gesorgt. Als mich Herr Fluri dann durch seine Werkstatt und aufs Dach zum Holzlager führte, konnte man sofort wieder die Leidenschaft für dieses Handwerk spüren. Er erzählte mir, dass es zwar sehr schön sei, beispielsweise ein Möbelstück fertig zu erstellen, die wahre Genugtuung jedoch darin liege, echte Freude beim Kunden zu sehen, wenn er oder sie dieses zum ersten Mal bewundern kann. Da hier keine Ware vom Fliessband produziert wird, bindet man den Kunden oftmals schon beim Entstehungsprozess mit ein. Das erhöht schlussendlich wiederum das Verständnis und die Wertschätzung für das jeweilige Endprodukt. Übrigens muss der Chef nicht alles alleine erledigen, sondern wird von zwei Lernenden tatkräftig unterstützt.

Das Quartier im Fokus
Da sich die Schreinerei seit nunmehr 15 Jahren an der Breisacherstrasse befindet, ist die Verankerung im Quartier entsprechend gross. So werden zum Beispiel gerade in der näheren Umgebung vielmals kleinere oder grössere Reparaturen getätigt. Hier kommt dann auch das Cargobike ins Spiel. Bepackt mit dem Werzeugkoffer ist man so um Einiges schneller und nachhaltiger beim Kunden, als es beispielsweise mit dem Auto möglich wäre. Ausserdem macht der Überraschungseffekt doch auch irgendwie sympathisch, oder ist dein Schreiner schon Mal mit dem Bike zu dir gekommen? 

Felix Fluri Schreinerei
Breisacherstrasse 86
4057 Basel

felixfluri.ch

Was ist «Work By Bike»?

Ob für das Ausliefern von Brötchen und Blumen oder den Transport von Werkzeugen: Das Cargobike ist im städtischen Verkehr oft eine schnelle und umweltschonende Alternative zum Lieferwagen. Gemeinsam mit der Pro Innerstadt Basel hat das Amt für Mobilität deshalb das Projekt «Work By Bike» lanciert: Die teilnehmenden Geschäfte erhalten dabei die Möglichkeit, ein speziell auf ihre individuellen Betriebsanforderungen zugeschnittenes Cargobike für eine geringe Gebühr ein Jahr lang zu Testen. Am Ende kann das Cargobike zu einem vergünstigten Preis definitiv vom jeweiligen Geschäft übernommen werden.

Mehr Infos


Work By Bike