Rundgänge
Denkmalpflege

Tag des Denkmals
St. Johann | Voltaplatz

Entdeckungsreise durchs St. Johann

Veröffentlicht am



Am Samstag, 9. September, ist Europäischer Tag des Denkmals. Was etwas angestaubt klingt, bietet ein extrem spannendes Programm mit Führungen, Rundgängen und toller Musik.

Am kommenden Samstag lädt die Kantonale Denkmalpflege Basel-Stadt zu einer Reise vom Totentanz zur Landesgrenze ein. Wer jetzt staubtrockene Reden und einschläfernde Referate erwartet, irrt sich gewaltig. Die Bevölkerung wird nämlich eingeladen, die Region vom St.Johann bis zum Voltaplatz zu erkunden. Da gibt es neben Bürgerpalais und Altstadthäusern, Wohnbauten aus der Gründerzeit und historischen Monumenten auch Parkanlagen und umgenutzte Fabrikbauten zu entdecken. In einem umfangreichen Programm mit Führungen, Veranstaltungen und Präsentationen werden unter anderem aktuelle Projekte und zeitgenössische Bauten vorgestellt und überdies Fragen zur Quartierentwicklung beantwortet.

Am Mittag spielt das Kammermusik-Ensemble des Sinfonieorchesters Basel, am Abend die wunderbare Ira May in der Güterhalle vom Bahnhof St. Johann. Zudem gibt es Fahrten mit historischen Tramkompositionen. Und jetzt festhalten: Alle Führungen, Workshops, Konzerte, alle Fahrten mit den Oldtimer-Trams: alles kostenlos. Viel Spass beim Entdecken, Erleben, Erfahren und Geniessen!

Was: Denkmaltag unter dem Motto «St. Johann – Vom Totentanz zum Lysbüchel»
Kosten: Alle Führungen und Veranstaltungen sind kostenlos; bei mehreren Führungen ist eine Anmeldung beim Informationsstand auf dem St. Johanns-Platz obligatorisch (ab 8.15 Uhr).
Details: siehe Programm

weitere Informationen


Zugeordnete Dateien

Grossbasel   Erlebnis   St. Johann   Kultur   Familie