Chinesisches
Mondfest

Kleiner
Münsterplatz

中秋節

Veröffentlicht am


Am Samstag, 30. September verwandelt sich der Kleine Münsterplatz von 12 Uhr bis 20 Uhr zu Ehren des Mondfestes in einen chinesischen Volksgarten.

Das Mondfest ist eines der wichtigsten Feste Chinas. Im Altertum opferten die Kaiser, nachdem sie im Frühling der Sonne geopfert hatten, im Herbst dem Mond. Später folgten die Adligen und Literaten dem Beispiel der Kaiser und bewunderten am 15. Tag des 8. Monats im traditionellen chinesischen Kalender den hellen Vollmond. Weshalb in Basel das Mondfest gefeiert wird?

Weil Basel vor zehn Jahren mit Shanghai einen Städtepartnerschaftsvertrag unterzeichnete. Aus dieser Partnerschaft sind zahlreiche Kooperationen in den Bereichen Spitzenmedizin, Wirtschaft und Logistik, Bildung und Wissenschaft sowie Gesellschaft und Kultur hervorgegangen. So auch das Mondfest, das heuer bereits zum achten Mal das kulturelle Leben in Basel bereichert und der Bevölkerung die Gelegenheit bietet, die chinesische Kultur kennen zu lernen.

Das Bühnenprogramm bietet Taiji- und Kung-Fu-Shows, Akrobatik, Musik, Ballett, einen traditionellen Löwentanz, ein Drachentanz, eine Mondkuchenzeremonie und vieles mehr. Zudem gibt es Workshops wie Qigong, chinesische Faltkunst, chinesische Teekultur, einen Chinesisch-Crashkurs, chinesische Malerei oder chinesische Kalligrafie. Und natürlich unzählige Leckereien aus der chinesischen Küche. Eine wunderbare Gelegenheit also, eine kleine Chinareise zu unternehmen, ohne in ein Flugzeug steigen zu müssen. Viel Spass!
 

Was: Chinesisches Mondfest
Wann: Samstag, 30. September, 12 Uhr bis 20 Uhr
Wo: Kleiner Münsterplatz

http://www.bs.ch/mondfest

 


Zugeordnete Dateien

Grossbasel   Kultur