Tanztheater

Vorstadttheater
St. Alban

Pink for Girls & blue for boys

Veröffentlicht am


Am Wochenende vom 4. und 5. November zeigt das Vorstadttheater noch einmal Tabea Martins überaus unterhaltsames Tanztheater für die ganze Familie.

Tabea Martin ist eine überaus umtriebige Tänzerin und Choreografin aus Oberwil, die zwischen Basel und Amsterdam lebt und ihre Arbeit entwickelt. 2016 hat sie den Spartenpreis Tanz des Kantons Basel-Landschaft gewonnen. Im Stück «Pink for Girls & Blue for Boys» geht es um die Besonderheiten, ein Junge oder ein Mädchen zu sein.

Ist pink nur für Mädchen und blau nur für Jungs? Dürfen nur die Mädchen weinen und die Jungs nicht? Können nur Jungs Bäume erklimmen und die Mädchen nicht? Wo fängt die Trennung an und wann wird sie zur Ausgrenzung? Wieviel Mut braucht es, um für seine eigenen Ideen und Bedürfnisse zu stehen? Drehen wir das Ganze mal um! Setzen wir keine Grenzen! Was geschieht dann? Das Stück fordert dazu auf, dem zu folgen, was zu einem passt und nicht dem, was andere als passend erachten.

Zwei Frauen und zwei Männer spielen mit den Geschlechterrollen, decken Klischees und Vorurteile auf. Das Stück ist unterhaltsam, wild und regt zum Mitdenken an und dazu, sich einzumischen – ein Spass für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren.
 

Was: Tanztheater «Pink for Girls & Blue for Boys»
Wann: Samstag, 4. November (17 Uhr), Sonntag, 5. November (11 Uhr)
Wo: Vorstadttheater, St.Alban-Vorstadt
Dauer: 60 Minuten
Eintritt: CHF 10.- bis CHF 25.-

vorstadttheaterbasel.ch
tabeamartin.ch

 


Kultur   Familie   Theater