Carrousel
Chanson, Pop

Kaserne
Rossstall

Französisches Wohlgefühl

Veröffentlicht am


Carrousel bringen am Donnerstag, 14. Dezember, mit ihrem neuen Album «Filigrane» französische Leichtigkeit in die Kaserne.

Vor zehn Jahren hört Léonard zufällig eine Frau auf einer Terrasse in Südfrankreich Akkordeon spielen. Er nimmt sein eigenes Akkordeon, setzt sich zu ihr, spielt – und seither ist es Liebe, musikalisch und privat. Tönt wie in einem übelst kitschigen Film, ist aber die Geschichte der Französin Sophie Burande und des Schweizers Léonard Gogniat. Als Carrousel sind sie derzeit mit ihrem vierten Album «Filigrane» auf Tour und versprühen französischen Charme im rauen Mengen.

Auch das neue Album tönt nach Sommerbrise am Mittelmeer, nach der Leichtigkeit des Seins, nach Urlaub, Fröhlichkeit und der grossen französischen Lässigkeit. Dabei, sagen die beiden, seien sie ein wenig weg gekommen vom Chanson und hätten sich etwas mehr in Richtung Pop bewegt. Sogar ein paar Synthesizer finden neuerdings Platz, was moderner klingt, aber immer noch typisch nach Carrousel. Also genau richtig für einen winterlichen Donnerstagabend.

 

Was: Konzert Carrousel
Wann: Donnerstag, 14. Dezember, Türöffnung 21 Uhr
Wo: Kaserne
Eintritt: CHF 30.- (Vorverkauf Starticket)

www.carrousel-musique.com


Musik