Theater
Monolog

Nachtcafé
Box

Tod auf dem Bruderholz

Veröffentlicht am



Noch bis am 25. März kannst du im Theater Basel die Bühnenfassung von Lore Bergers tragischem Roman «Der barmherzige Hügel» sehen.

Einen einzigen Roman hat Lore Berger geschrieben. «Der barmherzige Hügel. Eine Geschichte gegen Thomas» heisst er und wurde 1944 veröffentlicht. Es ist eine tragische Liebesgeschichte mit wunderbaren Schilderungen vom Bruderholz, dem «Villenhügel» mit Blick auf Basel und den weiten Horizonten. Doch die Liebe geht zu Ende und Esther, die junge Protagonistin, zerbricht daran. Wenig später stürzt sie sich vom Schauplatz der ersten Verliebtheit, dem Wasserturm, in den Tod.

Zwei Jahre später tut es die Autorin des Romans ihrer Protagonistin gleich. Mit 23 Jahren stürzt sich Lore Berger 1943 vom Wasserturm auf dem Bruderholz und erlebt somit die Veröffentlichung ihres einzigen Romans nicht.

Das Theater Basel macht den Roman zum Einfrau-Stück. Ein erschütterndes und zugleich berührendes Zeugnis einer selbstbestimmten jungen Frau, die mit kühnem Blick das Gesellschafts- und Studentenleben in Basel zwischen 1938 und 1943 seziert.
 

Was: «Esther. Eine Geschichte vom Bruderholz» - Monolog nach dem Roman «Der barmherzige Hügel» von Lore Berger
Wann: Samstag, 10. Februar (20 Uhr), Dienstag, 27. Februar (20 Uhr), Dienstag, 6. März (20 Uhr), Sonntag, 25. März (16 Uhr)
Wo: Nachtcafé/Box Theater Basel
Eintritt: CHF 16.- (zum Vorverkauf)

www.theater-basel.ch


Theater