Theater
Komödie

Helmut Förnbacher

Fiese Kunst

Veröffentlicht am


Wutausbrüche, Weinkrämpfe und Schlägereien – in Yasmina Rezas Stück «Kunst» wird die Bühne zum unterhaltsamen Schlachtfeld. Zu sehen bei der Förnbacher Theater Company.

Die französische Schriftstellerin Yasmina Reza ist bekannt für leichte, fiese Komödien. Ihre Theaterstücke sind inhaltsreich, konfliktgeladen und voller menschliche Abgründe, was für die Zuschauerinnen und Zuschauer gar herrlich anzusehen ist. Ihre Bühnenstücke werden heute auf der ganzen Welt gefeiert, «Der Gott des Gemetzels» wurde 2011 sogar von Roman Polański verfilmt – mit Jodie Foster und Kate Winslet.

Auch Yasmina Rezas drittes Stück «Kunst» avancierte zu einem Welterfolg. Es erhielt mehrere Preise – auch internationale – und war ihr Durchbruch zur weltweit meistgespielten zeitgenössischen Dramatikerin. Dabei geht es in «Kunst» weit mehr als um ein Bild. Es geht um Freundschaft, Liebe und Vertrauen: Serge hat eine weisse Fläche von 1.20 Meter auf 1.60 Meter gekauft und dafür 200'000 Euro bezahlt, was die Freundschaft zu Marc und Yvan gehörig auf die Probe stellt.

In «Kunst» darfst du – typisch Yasmina Reza – mit Weinkrämpfen, Wutausbrüchen, hundsgemeinen Dialogen und Schlägereien rechnen, denn das Männergerangel inszeniert sie mit süffisantem Frauenblick und dem Gespür für den Hintersinn von Nebensächlichem. Kein Wunder auch, dass neben moderner Kunst auch allerlei Moden zwischen Psychoanalyse und Dekonstruktivismus verhandelt werden.
 

Was: «Kunst» von Yasmina Reza
Wann: Freitag, 16. Freitag / Donnerstag, 15. März / Freitag, 13. April / Donnerstag, 3. Mai / Donnerstag, 31 Mai – jeweils 20 Uhr
Wo: Förnbacher Theater, Badischer Bahnhof
Eintritt: ab CHF 55.- (Mitglieder/Studenten CHF 29.50) - Vorverkauf

https://foernbacher.ch


Theater