Second Hand
Taschenbörse

Elisabethenkirche

Im Taschenparadies

Veröffentlicht am


Am 6. und 7. April gibt es in der Elisabethenkirche Damenaschen so weit das Auge reicht. Sortiere auch du deine Taschen aus - für einen guten Zweck!

Männer werden sie vermutlich nie verstehen, diese Liebe zwischen dem weiblichen Geschlecht und der Handtasche, dem Täschli, dem Shopper, der Clutch, dem Hipsterbeutel, der Tote Bag, der Pochette, der Wrist Bag und wie sie alle heissen. Jedenfalls gibt es nur wenige Frauen, die ohne Tasche das Haus verlassen – Schlüssel, Portemonnaie, Lippenpommade, Handcrème, Telefon, Taschentücher, Slipeinlagen, Blasenpflaster, Haargummis, Schminkspiegel und die sieben weiteren Sachen müssen ja auch irgendwo stilvoll verstaut werden.

Die weibliche Taschenliebe machen sich die beiden Frauennetzwerke «Zonta Club» und «Soroptimist» nun bereits zum dritten Mal zu Nutze, indem sie die Second Hand Taschenbörse in der Elisabethenkirche organisieren. Der Ertrag des Verkaufs geht in diesem Jahr an das Projekt «Frau sein», ein Integrationsprojekt der offenen Kirche Elisabethen, das die Begegnung und den Austausch von Flüchtlingsfrauen fördert. Die letzte Börse brachte übrigens 40'000 Franken ein – die Erwartungen sind also hoch...

Bist auch du ein Taschen-Junkie und hast noch ein paar längst nicht mehr benutzte saubere und intakte Täschli im Schrank? Dann bring sie bis zum 17. März zu PKZ Women oder in die Holbeinapotheke. Nachschub kannst du dir dann am 6. und 7. April besorgen.

Was: 3. Secondhand Taschenbörse
Wann: Freitag, 6. April, 16 bis 20 Uhr, Sonntag, 7. April, 10 bis 16 Uhr
Wo: Elisabethenkirche

Nicht mehr benötigte Taschen kannst du bis am 17. März bei PKZ Women oder in der Holbeinapotheke abgeben.


Shopping