Uni-Theater
Schaulust

Galerie Projektraum M54

Gaffen erlaubt!

Veröffentlicht am


An sechs Abenden Anfang März spielt das Uni-Theater sein neues Stück «Schaulust» und lässt dich darin in das Schicksal einer Familie eintauchen.

Sind wir nicht alle ein bisschen Big Brother? Das TV nimmt uns mit in die Messie-Wohnung von Heinz W. oder lässt uns die heiratsfreudige Jessica B. dabei beobachten, wie sie verzweifelt versucht, ihre weiblichen Rundungen mit weissem Glitzer-Tüll zu optimieren. Zeitschriften präsentieren uns die neuen Nasen/Brüste/Lippen von Möchtegern-Promis in Hochglanz, auf Twitter erfahren wir, wer sich gerade weshalb von wem getrennt hat und auf Facebook bekommen wir die Ferienbilder von Hinz und Kunz präsentiert. Wir sind alle Schaulustige, Gaffer, Voyeure.

Das aktuelle Theaterstück vom Uni-Theater greift ebendieses Thema auf – allerdings ist das Drehbuch, welches dem Stück zu Grunde liegt, bereits 1925 erschienen. «Sechs Personen suchen einen Autor» heisst das Werk des Sizilianers Luigi Pirandello, der damit die Grundlage des modernen Dramas schuf. In «Schaulust» adaptiert das Uni-Theater das Stück und verwandelt dich als Zuschauer in den Gast einer Reality-Show.

Eine Mutter, ein Vater und vier Kinder lassen dich hinter ihre Familien-Kulisse blicken. Ist da ist wirklich alles so, wie es scheint? Was steckt hinter der Wut der Tochter? Weshalb ist die Mutter stumm vor Schmerz? Was sagt der Sohn mit seinem Schweigen? Und was verbirgt der Vater hinter seiner ausgeprägten Redseligkeit? Du bist herzlich eingeladen, diesem Drama auf die Spur zu kommen. Vergnügt und ohne falsche Scham darfst du in das Schicksal dieser Familie eintauchen und deine Schaulust nach Herzenslust stillen. Falls du vom alltäglichen Voyeurismus-Wahn nicht schon genug hast.

 

Was: Das Uni Theater spielt «Schaulust»
Wann: Donnerstag 01.03.18 / Freitag 02.03.18 / Samstag 03.03.18 / Donnerstag 08.03.18 / Freitag 09.03.18 / Samstag 10.03.18 – jeweils um 20 Uhr
Wo: Galerie Projektraum M54, Mörsebergerstrasse 54
Eintritt:  CHF 15.-/25.-
Hinweis: Der Aufführungsort ist beschränkt isoliert, bzw. beheizt – bitte entsprechend warm kleiden…

www.unitheater.ch 


Theater