Prinz Ip
drei Unikate

Central Station

In 60 Stunden auf die Bühne

Veröffentlicht am


Das Theaterkollektiv Prinz Ip gibt sich für die Erarbeitung ihrer kommenden drei Produktionen je nur 60 Stunden Zeit. Die erste Aufführung findet am 1. März statt.

Prinz Ip ist eine Gruppe kreativer, junger Erwachsener, die gemeinsam Theater spielen, performen und musizieren. Mit spartenübergreifenden Projekten möchte Prinz Ip einen kulturellen Beitrag zur Stadt Basel leisten. Das erste Projekt läuft bereits seit einigen Stunden: «Prinz Ip hat 60 Stunden Zeit» heisst es und ist einer Serie von drei Unikaten. In nur 60 Stunden erarbeitet das Theaterkollektiv unter der Leitung von Regisseurin Sarah Speiser eine Kurzinszenierung. Nach Ablauf dieser Zeit wird das Ergebnis auf die Bühne gebracht – was dabei herauskommt, weiss heute noch niemand.

Die erste Aufführung heisst «Das Experiment» und wird am 1. März aufgeführt. Weiter geht’s am 5. April mit «Bier und Kunst» und den Abschluss macht am 3. Mai «Text und Töne». Sämtliche Darbietungen werden nur einmal aufgeführt und bleiben damit ein Unikat, sowohl für Prinz Ip als auch für das Publikum. Eine spannende Sache, vorbeischauen lohnt sich!
 

Was: Theater Prinz Ip - 3 Unikate in Serie
Wann: Donnerstag, 1. März / Donnerstag, 5. April / Donnerstag, 3. Mai – jeweils 20 Uhr
Wo: Central Station, Sternengasse 19 / 1. UG
Eintritt: frei - Kollekte

www.centralstation.me
www.prinz-ip.ch


Theater