Erotik am Faden

Veröffentlicht am


Zur Zeit geht es im Marionettentheater heiss zu und her: Liebesgeflüster, Ehekrisen und pikante Texte lösen sich ab - Frühlingsgefühle sind garantiert!

Die Gefühle kochen hoch im Marionettentheater – denn ja, auch Marionetten können sich auf der Bühne verlieben, verführen, fetzen und verletzen. Anton Tschechows Einakter «Der Bär» und «Ein Heiratsantrag» motivieren die Fadenmarionetten und deren Spieler zu emotionalen Höchstleistungen. Die Figuren hängen dabei nicht nur an ihren Fäden, sie sind quasi symbolisch in sie verwickelt: In die Fäden ihrer Charaktere und ihrer Seele.

Falls du bisher gedacht hast, eine Marionette sei so weit von Erotik entfernt wie die Schweiz von Neuseeland, dann lass dich eines besseren belehren und erlebe einen heissblütigen, vergnüglichen Abend im Marionettentheater. Am besten, du nimmst deinen Liebsten oder deine Liebste gleich, damit ihr nach der Vorstellung euren persönlichen Frühling feiern könnt.
 

Was:  «Liebe, Ehe und andere Abgründe»
Wann: Freitag, 23. März und Samstag, 24. März (20 Uhr), Sonntag, 25. März (17 Uhr), Freitag, 20. April und Samstag, 21. April (20 Uhr), Sonntag, 22. April (17 Uhr)
Wo: Basler Marionetten Theater
Tickets: CHF 40.- (Vorverkauf und Abendkasse)

www.bmtheater.ch


Theater