Bodo Wartke
Klavierkabarett

Volkshaus

Was, wenn doch?

Veröffentlicht am



Am Freitag, 29. Juni, kommt Bodo Wartke ins Volkshaus, um das hiesige Publikum mit herrlichen Liedern voller Wortwitz und Denkanstössen zu verblüffen.

Ein Mann, ein Flügel, ein Abend beste Unterhaltung – Wenn Bodo Wartke angekündigt ist, solltest du dir husch, husch ein Ticket besorgen, denn der Berliner Gentleman-Entertainer ist nicht nur ein virtuoser Pianist, sondern auch ein charmanter Conférencier, Liedermacher und Kabarettist mit spitzer Zunge. Bereits als 19-jähriger Jungspund performte er vor Publikum und ist daher heute, mit etwas über 40, bereits ein uralter Hase mit unzähligen Auszeichnungen in der Tasche.

Seine Kunst der Unterhaltung nennt Bodo Wartke selbst «Klavierkabarett in Reimkultur»: schmissige Lieder mit exzellent gereimten Texten voller Wortwitz, zu denen er sich selbst souverän am Klavier begleitet. Aktuell ist er mit seinem fünften Klavierkabarett-Programm «Was, wenn doch?» unterwegs und pfeffert augenzwinkernd verblüffende Denkanstösse ins Publikum.

Bodo Wartkes Kunst ist poetisch, nachdenklich und überaus unterhaltsam. Auch nach 20 Jahren brennt er für das, was er tut und genau deshalb ist auch sein neues Programm so gut und so akut.
 

Was: Konzert Bodo Wartke
Wann: Freitag, 29. Juni, 19 Uhr
Wo: Volkshaus
Eintritt: ab CHF 43.30.- (Vorverkauf)

www.volkshaus-basel.ch
www.bodowartke.de
 


Kunst   Comedy   Kultur   Musik