David Howald
Foska Rose

Marina

Sommerliche Melancholie

Veröffentlicht am



Wenn die Sonne scheint, das Wasser lockt, die Ferientage rufen und das Bier kalt die Kehle herunterrinnt, dann muss es nicht immer Sunshine Reggae sein. Dann verträgt unsereiner auch gut und gerne mal wieder etwas düstere Töne. Diese bekommen wir am 30. Juni in der Marina geboten. Dort stehen dann nämlich gleich zwei Local Heroes mit ihren individuellen Sets auf der Bühne.

Zum einen ist da David Howald. Der in Basel geborene und derzeit in Wien lebende Sänger und Songwriter ist uns natürlich längst bekannt. Zum einen als Frontmann der Band «Tranqualizer», zudem von seinen zwei Soloalben, mit denen er bereits 2012 und 2013 seine Experimentierfreude bewies. Seit er vor ein paar Jahren in die Wiener Kunstszene eintauchte, ist sein Sound noch dynamischer und experimenteller geworden. Er selbst meint dazu «meine Songs erinnern an Weltuntergang und Apokalypse». In seinem dritten Album «The Double» setzt er seine herrlich tiefe Stimme nun in einem Mix aus Theatralik, Avantgarde und viel, viel Melodie ein.

Zusammen unterwegs mit David Howald ist Foska Rose. Auch er ist in Basel geboren und spielte in diversen Bands eine Reihe von Instrumenten; Gitarre, Schlagzeug, Klavier, Bass – der Mann kennt sich aus. Anfangs Juni erschien nun sein Debüt-Album als Solokünstler. Herrlich melancholisch und melodiös, ein Mix aus Blues, Rock und Folk – Sound, zu dem man in einem alten Amischlitten um die Welt fahren möchte, Kippe im Mundwinkel und grosse Gedanken im Kopf. Und ab und zu mal einen Sonnenuntergang lang durchknutschen. Erhältlich ist sein Album übrigens am Konzert. Kaufen und losfahren. Viel Spass!  

Was: Konzert David Howald & Foska Rose
Wann: Samstag, 30. Juni, 20 Uhr
Wo: Marina, Uferstrasse 80
Eintritt: frei


Musik