Der Prozess
Theater

Strafgericht
Kraftwerkinsel

Angeklagt: Die Schlange

Veröffentlicht am


Vom 8. August bis am 15. September lässt die Theaterfalle im mobilen Theaterstück «Der Prozess» Adam, Eva und die Schlange in einem Gerichtsverfahren aufeinandertreffen.

Theater, das sind bei der Theaterfalle nicht einfach ein paar Schauspieler auf einer Bühne, die ein paar Zuschauern etwas vorspielen. Die Theaterfalle ist bekannt für vielschichtige, interaktive Theatererlebnisse. Seit 2016 zum Beispiel werden in der Reihe «Elysium» der Sündenfall und die Vertreibung aus dem Paradies thematisiert. An verschiedenen Orten, auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Vier Episoden gab es bislang, nun kommt mit «Der Prozess» das grosse Finale.

Dabei ist wichtig zu wissen: Auch wer bisher keine der vorangegangenen Stücke gesehen hat, wird an dem Prozess seine Freude haben, denn er ist eine in sich geschlossene Geschichte, die auch ohne Vorwissen besucht werden kann. Gespielt wird das Stück auch dieses Mal nicht in einem Theatersaal, sondern an verschiedenen realen Orten. Zum Beispiel im Strafgericht, wo der Fall mit einer richtigen Gerichtspräsidentin verhandelt wird, im Botanischen Garten, in der Altstadt, der Lange Erle und auf der Kraftwerkinsel in Birsfelden.

Mit dabei ist ein ungewöhnlich grosser Cast, der von Schauspielern über Tänzer und einer Guerilla-Band bis hin zu einem Chor reicht. Die Zuschauer schliesslich sind die Geschworenen, die darüber entscheiden, ob das Klägerpaar Adam und Eva Recht bekommt und die Schlange wegen eines Verbrechens an der gesamten Menschheit verurteilt wird.
 

Was: Theater «Der Prozess»
Wann: Mittwoch, 8. August, bis Sonntag, 9. September
Wo: Start beim Strafgericht Basel (Ende auf der Kraftwerkinsel)
Eintritt: CHF 99.- (Verpflegung und Transfers während der Vorstellung inbegriffen)
Dauer: 19 Uhr bis ca. 22 Uhr
Alter: ab 13 Jahren

www.theaterfalle.ch 


Theater   Erlebnis