Luststreifen
Film Festival

Panda Bar

Ich habe Lust!

Veröffentlicht am


Lust kennt keine Grenzen: Vom 26. bis 30. September heisst es wieder Luststreifen Film Festival. Heute Abend geht es bereits los in der Panda Bar. Im Zentrum steht die Vulva, wie sie von Mutter Natur geschaffen wurde!

Es ist wieder soweit, eine neue Ausgabe des Luststreifen Film Festivals steht vor der Tür! Was vor elf Jahren als kleines schwules Filmwochenende begann, hat sich über die letzten Jahre als angesehene Institution in Basel etabliert, welche nicht nur in der regionalen Festivalszene, sondern auch in der Schweizer Filmlandschaft guten Gewissens mitspielen kann.

An insgesamt sechs Basler Locations werden während fünf Tagen über 40 Filme aus 19 Ländern gezeigt.
Doch auch das Rahmenprogramm hält einige lustvolle Leckerbissen bereit:
Heute Abend geht es beispielsweise los mit der Vernissage der Lust_Art-Ausstellung in der Panda Bar. Im Zentrum steht die Vulva, wie sie die Natur geschaffen hat. Texte, Fotografien, Installationen und Video-Kunst laden dich ein, ganz ohne Tabus über das weibliche Geschlecht zu sprechen. Zudem finden zwei Performances statt: «Aspiration» von der FLUX crew und «Nippel» von Livio Beyeler rauben dir den Atem und lassen dich vielleicht gar er...starren ...

 

À propos Panda: Morgen um 22 Uhr stellen der Multi-Instrumentalist Philipp Diaz (Peter Paprika) und Drummer Luca Altherr (Space Tourists) ihr neustes Projekt Saitün Sprüng vor – einen Seitensprung, den man sich mit gutem Gewissen erlauben kann, gar sollte! 

Was: Luststreifen Film Festival  | Lust_Art-Ausstellung
Wann: Festival: 26. bis 30. September | Ausstellung Panda Bar: 21. September bis 6. Dezember (Donnerstag bis Samstag, 17 bis 24 Uhr)
Wo: Verschiedene Locations in Basel | Panda Bar

pandalove.ch
luststreifen.com