Buchvernissage
Tardi

Cartoonmuseum Basel

Nicht zu spät für Tardi

Veröffentlicht am


Das Cartoonmuseum Basel feiert am 9. Februar die Buchvernissage von Tardi. Der bekannte Comic-Zeichner wird mit seiner Frau, Sängerin Dominique Grange, vor Ort sein.

Der Superstar unter den französischen Comic-Zeichnern kommt noch einmal zu uns nach Basel, genauer ins Cartoonmuseum. In Kürze erscheint der dritte Band zu Jacques Tardis Trilogie «Ich, René Tardi, Kriegsgefangener im Stalag IIB» auf Deutsch.
Am 9. Febuar feiert das Cartoonmuseum, gemeinsam mit dem Verlag Edition Moderne, um 16 Uhr die Buchvernissage. Tardi wird zusammen mit seiner Frau, der Sängerin Dominique Grange, anwesend sein.

Der dritte und letzte Band Tardis grossartiger Trilogie beschreibt die Heimkehr seines traumatisierten und verbitterten Vaters und die schwierigen Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkriegs.
Tardi hat sich selbst als kleinen Jungen gezeichnet, der einen imaginären Dialog mit seinem Vater führt. In Wirklichkeit war diese Nähe zu seinem verschwiegenen Vater nie vorhanden.
Der französische Panzerfahrer René Tardi wurde 1940 in Lothringen gefangengenommen und im Stalag II B in Hinterpommern im heutigen Polen interniert. Dort wartete er mit Hunderten Leidensgenossen auf das Kriegsende. 1945 wurden die Gefangenen von ihren Peinigern auf einen Gewaltmarsch in Richtung Westen durch Deutschland gezwungen.

Die Ausstellung «Le Monde de Tardi» läuft noch bis 24. März im Cartoonmuseum Basel.

Emotional, wahr und sehenswert!

Was: Buchvernissage Jacques Tardi
Wann: 9. Februar, 16 Uhr
Wo: Cartoonmuseum Basel, St. Alban-Vorstadt 28

cartoonmuseum.ch