Performance

Theater Roxy

Böse Frauen

Veröffentlicht am


Am 13. und 14. Februar kommen die Grazer Rabtaldirndln ins Roxy mit einem Stück über Alter, Pflegebedürftigkeit und Tod.

Die Rabtaldirndln sind ein fünfköpfiges Kollektiv aus Graz (Österreich), das seit 15 Jahren Performances und Theaterproduktionen entwickelt, die von Lebensrealitäten und Lebenswelten handeln – von sterbenden Dörfern, Klischeebildern, Idylle oder Landflucht. Das Stück «Böse Frauen» thematisiert die unbequemen Wahrheiten des Pflegealltags.

Grundlage der Eigenproduktion sind die vier «Lainzer Mordschwestern», die in den Achtzigerjahren in einem Wiener Krankenhaus über 200 Patientinnen und Patienten töteten – angeblich aus Mitleid, doch wer weiss das schon so genau. Im Zentrum der Performance stehen Themen wie die Macht von Pflegenden, die Selbstbestimmtheit beim Sterben und das eigene Ende. Ein Spagat zwischen Leichtigkeit und Beklemmung, Augenzwinkern und Brutalität.

Was: «Böse Frauen» - Die Rabtaldirndln
Wann: Mittwoch, 14. und Donnerstag, 15. Februar, jeweils 20 Uhr
Wo: Theater Roxy, Birsfelden
Eintritt: CHF 15.- (Vorverkauf/Abendkasse)

www.theater-roxy.ch
www.dierabtaldirndln.wordpress.com

 

Fotos: © Christine Miess


Theater