muba
Dernière

Messe Basel

Aadie muba

Veröffentlicht am von Sponsored Content

Sponsored — Der Inhalt dieses Beitrags ist in Kooperation mit einem unserer Partner entstanden.


Tauche noch bis am 17. Februar bei einer Führung durch die Ausstellungsinseln «Im Takt der Zeit» in die bewegte Geschichte der muba ein.

Fast schon schneller als einem lieb sein kann, ist die Zeit vergangen – die muba hat am Freitag, 8. Februar 2019 ihre Türen zum allerletzen Mal geöffnet. Etwas Wehmut wird wohl unvermeidlich sein, denn es darf auf eine lange und mit vielen Highlights gespickte Geschichte zurückgeblickt werden. Zum Dank für die vielen erfolgreichen Jahre schenkt die muba allen Besucherinnen und Besuchern den Eintritt zur grossen Dernière. Man darf sich auf einen würdigen Abschluss mit einem tollen und vielseitigen Programm freuen.

Ausstellungsinseln «Im Takt der Zeit»
Die Ausstellungsinseln «Im Takt der Zeit» bieten dir spannende Einblicke in die bewegte 103-jährige Geschichte der muba. Sie sind über die drei Stockwerke der Halle 2 verteilt und laden dazu ein, in die bewegte muba-Geschichte einzutauchen.

Themeninseln
1. Verkehr
2. Architektur
3. Plakatgeschichte
4. Mutter aller Messen
5. Gründung der Schweizer Mustermesse
6. Treffpunkt unter der grossen Uhr

Wenn du noch mehr zur Geschichte und Bedeutung der Schweizer Mustermesse und der muba erfahren möchtest, kannst du an den geführten Rundgängen durch die Ausstellungsinseln teilnehmen. Während 50 Minuten besuchst du dabei die 6 Themeninseln und erhältst spannende Hintergrundinformationen.

muba 2019
8. - 17. Februar

Geführte Rundgänge

Daten und Uhrzeit
Samstag, 9. Februar / 11 Uhr und 14 Uhr
Sonntag, 10. Februar / 11 Uhr und 14 Uhr
Mittwoch, 13. Februar / 15 Uhr
Samstag, 16. Februar / 11 Uhr und 14 Uhr
Sonntag, 17. Februar / 11 Uhr

Dauer: 50 Minuten
Kosten: CHF 5.- / Person
Teilnehmer: min. 10 und max. 15 Teilnehmer
Guide: Matthias Lagger (Projektleiter 100 Jahr-Jubiläum)

Anmeldung
Bitte schreibe eine E-Mail an info@muba.ch oder melde dich direkt vor Ort im Foyer beim Schoggi-Stand an

muba.ch

Dieser Beitrag ist gemeinsam mit unserem Partner «muba» entanden


Erlebnis