Burger
Festival

Altes Kraftwerk

Für den grossen Hunger

Veröffentlicht am



Vom 13. bis am 15. Oktober findet im Alten Kraftwerk das erste Burger Festival in Basel statt. E Guete!

Woher hat der Hamburger eigentlich seinen Namen? Jedenfalls nicht, weil «Ham» (englisch für Schinken) drin ist. Möglicherweise geht der Name auf Hamburg zurück und auf den dort beliebten Snack mit dem wohlklingenden Namen «Rundstück warm» - ein Weizenbrötchen mit einer Scheibe Braten oder einer Frikadelle drin. Deutsche Einwanderer sollen das Rezept mit in die USA genommen haben. Jedenfalls gibt es Nachweise, dass solche Brötchen unter dem Namen «Hamburg» an der Weltausstellung 1904 in St. Louis verkauft wurden.

Es gibt jedoch noch unzählige weitere Mythen, die sich um den Hamburger ranken und darum, woher er kommt und wer ihn denn nun tatsächlich erfunden hat. Wer auch immer es gewesen ist – danke. Wie oft hat uns ein frischer Burger doch bereits sehr, sehr glücklich gemacht! Deshalb freuen wir uns natürlich auch bereits wie verrückt auf das erste Burger-Festival im Alten Kraftwerk. Über 20 Burgertrucks machen dort sämtliche Burgerträume wahr – es gibt Burger in allen Grössen und Formen, aus allen möglichen Ländern mit allen möglichen Füllungen, zudem Bier, Drinks, DJs und, und, und. E Guete!
 

Was: 1. Burger Festival Basel
Wann: Freitag, 13. Oktober (17 bis 23 Uhr), Samstag, 14. Oktober (11 bis 23 Uhr), Sonntag, 15. Oktober (11 bis 23 Uhr)
Wo: Altes Kraftwerk, Birsstrasse 301
Eintritt: frei

www.burger-festival.ch


Kulinarik