Walnüsse
Liqueure

NOOS
muba

Die mystische Nacht in der Flasche eingefangen

Veröffentlicht am



Kennen Sie die Legende, in welcher rund um die Sommersonnenwende die unreifen Walnüsse von Frauen barfuss gepflückt werden?

Laut der Sage werden sie danach von Hand geschnitten und zusammen mit verschiedenen Gewürzen in feinstem Tessiner Grappa eingelegt und der Witterung für exakt 40 Tage ausgesetzt.

Als Halb-Tessiner hat sich Yves Branchi dieser Legende verschrieben und produziert dieser Überlieferung zufolge seit zwei Jahren seinen köstlichen Noos Walnuss Liqueur.

Kaffeebohnen natürlich im Tessin geröstet, Vanille, Zimt und Nelken veredeln den Nuss-Spiritus. In wunderschönem Design kommt die 0,5L Flasche daher. 800 Flaschen ergab das letztjährige Brennen und eine jede einzelne ist von Hand durchnummeriert. ß

Zu kosten während der ganzen Muba an seinem Stand auf der INSPIRATION.live Fläche in der Halle 2.2.

Das eher zum Herbst und Winter passende Noos- Getränk wird auf Juni diesen Jahres durch eine neue Kreation erweitert: «Sciur Limun», was auf Tessiner Dialekt soviel heisst wie: Herr Limon und für einen Limoncello auf Tessiner Grappa Basis steht. Wir können uns freuen!