100 Tage Warschau
Pop-up

Centralbahnstrasse 9

Warschau where?

Veröffentlicht am


Das lange Warten hat bald ein Ende: Ab 1. Oktober kommt man im Restaurant Warschau während 100 Tagen in den Genuss neu interpretierter polnischer Küche und osteuropäischer Tropfen.

Warschau, wo? Nicht ganz sicher. Aber 100 Tage sollen es sein: «100 Tage Warschau» – ein Spuk, der seit Wochen durch Basels Gassen schweift. Für Verwirrung, Fragen, vor allem aber für Neugier und Vorfreude sorgt! Denn ab 1. Oktober wird Basel für ganze 100 Tage lang um einen kulinarischen Schatz reicher. Die klassische polnische Küche soll neu interpretiert und in stilvollem Ambiente in Form eines Viergangmenüs (auf Wunsch auch vegetarisch!) genossen werden. 

Warschau?
Dass Warschau das Potential hat, zur neuen europäischen In-Metropole zu werden, ist längst kein Geheimnis mehr. Die Vorurteile, die an der polnischen Küche haften, sind aber nach wie vor von eher negativer Natur. Berechtigterweise?

Dieser Frage ging das Team hinter dem Pop-up Projekt nach. Ausgangspunkt für ihr 100-Tage-Restaurant war die Reise an einen Ort, an dem sie alle noch nie waren: Warschau.
In gerade mal 72 Stunden haben sie sich durch 25 Restaurants geschlemmt, mehrere Bars gestürmt und drei grosse Märkte leergefegt – und wurden dabei immer wieder überrascht.

Wer noch nie in Warschau war, kann sich nun während gut drei Monaten ein Bild davon machen und zumindest mal gedanklich und wohl genährt nach Polen schwelgen. Küche, Einrichtung und Gesamtgestaltung: Alles widerspiegelt Merkmale der Hauptstadt – ohne Klischees, dafür mit Stil und Sorgfalt.

Zum leichten Viergangmenü gibt es feine Tropfen aus Osteuropa. An der Bar werden das eigens fürs Warschau gebraute Volta-Bräu-Bier oder hausgemachte Kohlenlimonade und Snacks serviert. Am Mittag kommst du in den Genuss von Einfach-Raffiniertem, auf Wunsch auch zum Mitnehmen.

Der gute Stoff
Das Kreativ-Kollektiv hinter dem Warschau vereint Gestalter, Projektentwickler und Gastroprofis zu leidenschaftlichen Gastgebern. Sabine und Thomas vom Innenarchitektur- und Szenografiebüro Bravo Ricky interpretieren die 80er-Jahre-Ästhetik der ehemaligen Confisierie Beschle neu und ergänzen sie mit szenografischen Elementen und kofferweise Vorhangstoff aus Warschau.
Küchenchef Sebastian kocht mit absoluter Hingabe. Jonas kennt man vor allem auch vom Hotel Nomad. Er trägt die gastronomische Gesamtverantwortung des Projekts. Gemeinsam spürten er und Sebastian in Polen und in der Schweiz regionale, teils exklusive Produkte auf. Vervollständigt wird das Team durch Querdenker Thilo, der zuletzt Padel Basel und das Draisinenrennen lanciert hat. 

Was die fünf alle mit Herz teilen: das Gastgebersein.
Du darfst dich also freuen auf die kleine Reise nach Warschau. Sei's nur für einen, oder gleich alle 100 Tage: Tisch reservieren nicht vergessen, sonst wird der Wodka ohne dich getrunken!

Was: 100 Tage Warschau Restaurant & Bar
Wann: Ab 1. Oktober für 100 Tage
Wo: Centralbahnstrasse 9

100tagewarschau.ch

Die Warschau-Truppe komplett.