Big Data wird immer grösser: Jede Minute werden 188 Millionen E-Mails verschickt, 18 Millionen Textnachrichten gesendet, 4.5 Millionen YouTube-Videos geschaut, 700’000 Netflix-Filme gestreamt, 280’000 Instagram-Posts veröffentlicht, 4.6 Millionen Google-Suchanfragen durchgeführt und mit jedem Tag, der vergeht, steigt die Anzahl der Internetnutzer um eine weitere Million Menschen.
Mit unserem täglichen Nutzungsverhalten im privaten wie im geschäftlichen Leben schaffen wir eine unvorstellbare Datenmenge – und diese Datenmenge wirkt seit geraumer Zeit als ultimativer Treiber für wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Aber Daten stellen nicht nur einen grossen Wert dar – insbesondere für Unternehmen. Deren Freigabe und Nutzung birgt auch Risiken. Wo liegen also die Potenziale? Wo lauern die Gefahren? Wie sollen Daten eingesetzt werden dürfen? Welche Art von Regulierungen brauchen wir? Was muss sich ändern, damit aus dem digitalen Wandel ein Wettbewerbs- und Informationsvorteil für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft resultiert?
Am BEF 2019 gehen hochkarätige Experten auf Potenziale und Risiken der Datennutzung ein. Als Teilnehmer können Sie Ihre Fragen und Inputs in verschiedenen Diskussionsformaten einbringen und in den Networkingpausen den informellen Austausch von Wissen und Meinungen pflegen.
Wir laden Sie herzlich ein, am BEF Basel Economic Forum 2019 teilzunehmen.

Anmeldung via Website: http://www.baseleconomicforum.ch/anmeldung

Basel Economic Forum 2019: «Daten als Wettbewerbsvorteil» | Potenziale – Risiken – Rahmenbedingungen
Freitag 15.11. um 09:00 - 18:00

Hotel Hyperion
Messeplatz 12, 4058 Basel

Zum deinem Kalender hinzufügen