Von Fahrrädern und Folkmusik: Black Sea Dahus musikalische Geschichte beginnt mit dem Gedicht. Am Anfang standen Worte, aus Worten wurden Zeilen und schlussendlich gefühlsumspannende Songtexte. Gemeinsam mit ihrer Gitarre lernte die Zürcher Fahrradkurierin Janine Cathrein schnell, wie sie Erfahrungen und Emotionen am schönsten in gezupfte Mäntel bettet. Mit unverwechselbarem Stimmorgan und einer Band zu der sie auch ihre Geschwister zählen darf, zieht Black Sea Dahu seither als dunkles, warmes und überaus musikalisches Fabelwesen durch Europa. In ihren von mehrstimmigem Gesang und Cello, Gitarre, Bass, Keys und Schlagwerk verstärkten Kompositionen treffen intime Arrangements auf verstörend tiefe, eine ganze Palette an Gefühlszuständen zerlegende Lyrik. Ein paar Millionen Spotify-Hits mehr als 205 Konzerte und ein Debütalbum liegen zwischen erster Single und ihrem anstehenden Auftritt in der Kaserne. Freund*innen von frühem Bon Iver bis Beach House werden an diesem Abend – an dem wir uns auch neue Songs ihres kommenden Albums erwarten dürfen – ihre Freude haben